Armee Shop Köln

Armyshop Köln

Wir werden an diesem Tag Dr. Siebo Janssen (Universität zu Köln) zu Gast haben. Bei der XoniC Shop-Software handelt es sich um eine professionelle Webshop-Software, mit der Sie schnell und einfach einen Online-Shop erstellen können.

Military, State and Society in der DDR: Forschungsgebiete, Resultate ....

In vielen drängenden und umstritten diskutierten Fragen der Geschichte der DDR geht es immer wieder um die militärischen Fragen. In diesem Zusammenhang liefert der Sammelband prägnante Hinweise und erlaubt einen zielgerichteten Einblick in ein breites Forschungsgebiet. Dies betrifft beispielsweise die Funktion der NVA innerhalb der Organisation des Abkommens von Warschau oder ihre Stellung in der Sicherheitsstruktur der DDR, vor allem den von der SED intern beherrschten Politikkomplex.

Ihre Erforschung ist nicht nur von überragender Wichtigkeit für das Selbstbild der Bundeswehr, ihren Status und ihre gesellschaftliche Anerkennung, sondern liefert auch wertvolle Informationen über die Welt, in der sie leben und ihren Lebensalltag.

HAUPTGESCHÄFTSFÜHRER

Armin Veh tritt am kommenden Freitag die Nachfolge von Alexander Wehrle an. Die 56-Jährige unterzeichnete bis zum Stichtag des Jahres 2020 einen Vertrag: "Mit Armin Veh haben wir einen Mann für die Stelle gewinnen können, der unsere Anforderungen optimal erfüllte. Auch in Krisenzeiten kann er große Fortschritte vorweisen und viel mitbringen.

Er gibt uns die notwendige Stille, um die schwierigen Sportverhältnisse im ganzen Verein mitzutragen. Er verfügt über Trainererfahrung aus mehr als 600 Partien beim VfB Stuttgart, mit dem er 2007 den Deutschen Meistertitel errang, sowie bei den Vereinen Frankfurter Allgemeinen und Hansestädte. Er war in der Spielzeit 2009/10 als Referent und Geschäftsführender Gesellschafter für das Sportmanagement des VfL Wolfsburg verantwortlich.

Die offizielle Präsentation von Armin Veh findet am Montagabend, dem Montag, dem 11. Dezember, statt.

30-jährige Restaurierungs- und Konservierungsarbeit an der TH Köln

Im Jahr 1986 gegründet, hat sich das Kölner Konservierungsinstitut (CICS) der TH Köln zu einer Einrichtung von nationaler und überregionaler Tragweite im Kunst- und Kulturgüterbereich gewandelt. Am CICS wurden eine Vielzahl wissenschaftlicher Verfahren zur Untersuchung und Restauration von Gemälden, Plastiken, Stoffen oder Fotografien erarbeitet.

Fast 900 Hochschulabsolventen haben ihr geistes- und naturwissenschaftliches Hochschulstudium am Kölner Universität Bonn, Universität zu Köln, Universität zu Köln, absolviert. Prof. Dr. Klaus Becker, Geschäftsführer der TH Köln, Prof. Philipp Heidkamp, Rektor der Kulturwissenschaftlichen Fakultät und Dr. Michael Euler-Schmidt, Vereinsvorsitzender und Stv. Leiter des Städtischen Museums, werden die geladenen Besucher empfangen.

Im Anschluss daran wird Sie Prof. Dr. Regina Urbanek vom Vorstand des CICS durch die Institutsgeschichte führen. Eine Fotoausstellung mit Fotos von Studenten eines Seminars über Foto. Weshalb haben Sie sich für das Fach Restauration entschlossen? Das Ergebnis spiegelt das breite Spektrum der Aufgabenstellungen im CICS wider.

Im Rahmen einer Führung durch das Labor präsentiert das IQWiG sein Arbeits- und Forschungsangebot. Gezeigt wird ein rund 2.300 Jahre alter Papierkram aus dem Studiengang "Schriftgut, Graphik, Photographie und Buchmalerei", der Teil eines Totengeschenkes war und Sprichwörter beinhaltet, die dem Toten den Weg ins Reich der Toten ebnen. Der Studiengang "Objekte aus Metall und modernen Materialien" präsentiert ein Flachrelief aus dem XVI. Jh., das als letztes im Archiv der Altstadt stand und durch seine vollkommen konservierte Fläche auffällt.

Die Kurfürstliche Burgkapelle von Bad Tönisstein aus dem achtzehnten Jh. stellt ein fast 40 cm großes Vorbild des Studiengangs "Malerei, Bildhauerei, Gegenwartskunst" dar. Laut CICS ist dies wohl das einzig erhalten gebliebene aktuelle Exemplar eines Barockbaus in Köln.

Mehr zum Thema