Autos von der Bundeswehr

Fahrzeuge der Bundeswehr

Mit BOXER, FUCHS, WIESEL, EAGLE kann der Sanitätsdienst der Bundeswehr auf einen umfangreichen Fuhrpark für den Transport verwundeter Soldaten zurückblicken. Die Fahrzeugflotte der Bundeswehr wird mit speziellen Kennzeichen ausgestattet. Das Nummernschild ist nicht reflektierend. Rückgabe des Fahrzeugs an der Mietstation.

Nummernschild der Bundeswehr - Y Bezeichnung

Die Fahrzeugflotte der Bundeswehr wird mit speziellen Nummernschildern ausgestattet. Das Nummernschild ist nicht auffällig. Damit sind die Autos vom Gegner nicht so leicht zu unterscheiden. Die Unterscheidungsmerkmale der Bundeswehr fangen immer mit dem Anfangsbuchstaben "Y" an. Das Nummernschild der Bundeswehr hat die üblichen Abmessungen für das Nummernschild, unterscheidet sich aber in Zustand und Kennzeichnung von konventionellen EUSchildern.

Statt des EU-Symbols mit dem blau hinterlegten Stern-Banner wird z.B. die Deutschlandflagge auf der rechten Straßenseite des Kennzeichens angezeigt. Jedes Bundeswehrkennzeichen kennzeichnet die Fahrzeuge der Bundeswehr mit dem Buchstaben "Y". Laut Kennbuchstabe ordnet die Zentralstelle für militärische Streitkräfte (ZMK) in Mönchengladbach der Bundeswehrflotte eine Ziffernfolge von bis zu sechs Ziffern zu.

Die Bundeswehr kann damit bis zu 999.999 Fahrzeugen mit Autokennzeichen ausstatten. Doch: Alle Kraftfahrzeuge mit Bundeswehr-Kennzeichen - vom Tank bis zum Krafträder - dürfen am regulären Strassenverkehr teilhaben. Ein weiteres besonderes Merkmal des Bundeswehr-Kennzeichens ist, dass die Leiterplatten der Platten nicht reflektieren. Es handelt sich um eine Maßnahme des taktischen Schutzes, damit die Bundeswehrfahrzeuge vom Feind nicht leicht identifiziert werden können.

Zur Fälschungssicherheit der Kennzeichen der Bundeswehr wird das Kennzeichen des Bundeswehr-Zulassungsamtes auf der Frontseite jedes Bundeswehr-Kennzeichens gebrannt. Zusätzlich ist das Bundeswehrsiegel noch einmal auf der RÃ?ckseite der MilitÃ?rkennzeichen gestempelt. Die Bundeswehrflotte wird regelmässig innerbetrieblich betreut. Zudem werden die meisten Einsatzfahrzeuge der Bundeswehr bereits nach nur zwei Jahren - also noch vor der ersten Abgas- und Hauptkontrolle - stillgelegt.

Auch für Fahrzeuge der Bundeswehr ist keine Kfz-Versicherung erforderlich. Die Bundeswehr ist für Verkehrsunfälle mit militärischen Fahrzeugen verantwortlich. Für den Einsatz auf der Straße müssen die Fahrzeugführer der Bundeswehr wie alle Straßenbenutzer die einschlägigen Bestimmungen einhalten. Zuwiderhandlungen werden der verantwortlichen Militärverwaltung angezeigt, die die Straftaten innerbetrieblich reguliert und bei Bedarf auch disziplinarische Sanktionen verhängt.

Weshalb hat die Bundeswehr am Beginn ein J auf dem Nummernschild? Als die Bundeswehr gegründet wurde, waren bereits alle möglichen Kombinationsmöglichkeiten wie "BW" zugeordnet, und aufgrund der großen Zahl von militärischen Fahrzeugen konnte der Ortscode nur aus einem einzigen Zeichen zusammengesetzt werden. Für den damaligen Chef der Bundeswehr wurde der Buchstabe "Y" gewählt.

Auch interessant

Mehr zum Thema