Bundesliga Ergebnisse

Ergebnisse der Bundesliga

In der Bundesliga ist die höchste deutsche Klasse in Bogenschießen, Luftpistole und Luftgewehr. Störung HTTP 404 die von Ihnen angeforderte Webseite ist nicht erreichbar. Möglicherweise haben wir die von Ihnen gewünschten Inhalte in der Zwischenzeit aus dem Internet mitgenommen. Hierfür kann es unterschiedliche Ursachen haben, z.B.

dass ein Content nicht mehr anwendbar ist oder dass gewisse Rechte und Nutzungsrechte an dem Content erloschen sind.

Das seit dem 01.06.2009 geltende Recht verpflichtet uns unter anderem, unsere Angebote nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung zu stellen und danach vollständig aus dem Internet zu entfernen. Falls Sie genau wissen möchten, warum Sie diese Fehlermeldung anstelle des gesuchten Inhaltes erhalten, senden Sie uns einfach eine E-Mail an warumweg@wdr.demit mit der Angabe, welche Seiten oder welchen Content Sie haben.

DFB-Pokal: Alle Ergebnisse und Highlights der Vorrundenspiele

Die erste Bundesligamannschaft geht weiter: Der Verein Schalke hat in Schweinfurt um den Titel gekämpft. Die fünffache Pokalsiegerin hat eine ganze Weile vor der Bundesliga jedoch noch viel Spielraum für Verbesserungen. Das Schalkerspiel fehlte vor 15.060 Besuchern im ausgebuchten Willy Sachs Stadion gleich zu Anfang.

Am auffälligsten war in der ersten Runde Amine Harit. Auch der marokkanische WM-Teilnehmer, der nach seinem Unfall zu Beginn des Monates zu einer Bewährungsstrafe und einer Geldbuße verhaftet wurde, war in die Leitung eingebunden. Das Aufeinandertreffen hatte er nach der Spitze unter Kontrolle. Den dritten Platz in der Gesamtwertung der Landesliga Bayern verteidigten wir mit viel Herzblut, das Schalker-Spiel bleibt unkonventionell.

Vereinsmeisterschaft Wiesbaden - F.C. St. Pauli 3:2 nach V. Zweiter Tabellenführer St. Pauli scheiterte in der ersten Liga zum zweiten Mal in Serie an einem Drei-Liga-Team. Bereits Sören Reddemann (35.) hatte sich zur Spitze des SVWW getraut, Richard Neudecker (51.) war ausgewogen. St. Pauli hatte in der ersten Hälfte vor zehn. 007 Zuschauer mehr vom Match, erwies sich aber als beleidigend unbedenklich.

Wehklagend, das mit viel Herzblut dagegen anhielt, erkälten sich die Hamburgers endlich, als sich nach einer Kurve aus dem Aufruhr erholte. St. Pauli war nach der Unterbrechung viel riskanter, auch weil Coach Markus Kauczinski den holländischen Newcomer Henk Veerman ablöste. St. Pauli verpasste jedoch seine besten Gewinnchancen in der Vorsaison.

Marvin Mehlem wurde kurz nach dem Anpfiff von Nico Hammann von 165 Zuschauerinnen und Zuschauer in der Box verschmutzt, Kempe setzte den Elfmeter mittig um. So entstand ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Magdeburg mehr und mehr das Sagen hatte.

Auch interessant

Mehr zum Thema