Bundeswehr Armee

Wehrmacht

baut eine Armee unter seinem Kommando auf. Nach einer NATO-Übung in Lettland im Zuge der NATO Enhanced Forward Presence am 18. Juni 2017 haben Deutschland, Rumänien und die Tschechische Republik mit ihrem Leopard 2 Hauptkampfpanzer einen einschneidenden Sprung zum Aufbau einer EU-Armee ohne große Medienpräsenz gemacht: Rumänien und Tschechien werden in den kommenden Monaten in einem ersten Anlauf jeweils eine Kampftruppe in die Bundeswehr einbinden.

Dies folgt in die Fussstapfen von zwei niederländischen Truppen, die bereits Teil der Abteilung Rapid Forces der Bundeswehr sind. Als Rahmennationen-Konzept, das von der Stichting Wissenschaft and Politics, dem Think Tank der Bundesrepublik Deutschland, erarbeitet wurde, verfolgt Deutschland einen ambitionierten Plan: die Bildung eines Netzwerks europäischer "Miniarmeen" unter deutschem Vorsitz.

Der Gedanke ist, dass kleine Heere ihre wenigen verbleibenden Fertigkeiten an eine große Framework-Nation koppeln, die das Organisationsrückgrat ausmacht. Bundeswehrsoldaten nach einer NATO-Übung in Lettland, im Zuge der NATO Enhanced Forward Presence, 16. Juni 2017 Die Gründungsidee: Der Grundgedanke dahinter: Die Bundesrepublik Deutschland nutzt ihre Streitkräfte gemeinsam mit kleinen EU-Ländern und kann ihre Streitkräfte zu diesem Zweck bereitstellen.

In Rumänien und der Tschechischen Republik soll dieser Ansatz es den bewaffneten Kräften erlauben, ihr Ausbildungsniveau auf das Niveau der Bundeswehr zu heben. Die Niederlande, Rumänien und die Tschechische Republik sind jedoch nur ein erster Zwischenschritt.

Bundeswehr: Wer benötigt eine Armee?

Zum Beispiel der vor 400 Jahren begonnene und daher heute in den Massenmedien thematisierte War. Der Spiegel meint, diese drei Dekaden könnten der ursprÃ?ngliche Grund fÃ?r die â??Deutsche Angstâ?? sein, ebenso wie unser verwurzeltes Drängens nach Disziplin und Ordnung, nach einer geheilten Zeit. Sicher, es war wieder einmal der unglückliche Glaube an Gott, der diesen fürchterlichen Kriege auslöste, aber ich will diese geheiligte Katze jetzt überhaupt nicht auf das Inlandeis schleppen.

Dennoch ist es überliefert, dass der Heap, der für das römische Kaiserreich der deutschen Nationalität bestritt, alles andere als eine gut trainierte Armee war. Führt man den kläglichen haufenweise vor den Augen, neigt man dazu, an eine Waggontruppe der Augsburger Mariä Heimkehrer zu denken â" dennoch spöttischen Ärger macht man sich angesichts der enormen Not, in die dieser Kampf die Bevölkerung hineingeraten ist vor allem den Kleinbauern und den Armutsgefährdeten.

Das ist nun vierhundert Jahre her, Grund genug für die Initiative für, eine Parallele zur heutigen Zeit zu setzen. Deutsche Bundeswehrsoldaten beschäftigen sich vor allem mit scheinbar unbesiegbaren Gegenspielern. Längst wurde von Bundeswehrsoldaten als Bürger Bürger in Uniform gesprochen. Dies ist nicht Plädoyer für die Wiedereinführung der Einberufung.

Stattdessen soll grundsätzlich überlegt wieder werden, ob Deutschland tatsächlich eine Armee bräuchte.

Mehr zum Thema