Bundeswehr Ausrüstung

Ausrüstung der Bundeswehr

Ausrüstung der Bundeswehr / Info / Nützliches. Arbeiten bei der Bundeswehr oder "grünes" Leben als Hobby? Auch die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr ist erschreckend gering, selbst bei der Verteidigung.

"Ich muss den Kreislauf durchbrechen!"

Bei der Lösung der Geräteprobleme steht das Heer erst am Anfang. Bei der Haushaltsdebatte im Parlament sagte sie, eine tragfähige, kontinuierlich wachsende Haushaltslinie sei über mehrere Jahre notwendig. "Kein Wunder, dass die Obergrenze zu kurz ist", fasste sie zusammen: "Dass wir diesen Kreislauf überwinden müssen, ist nun die Aufgabenstellung der kommenden Jahre.

Das Militärbudget ist bereits der zweitgrösste Teil des Bundeshaushalts. Bisher sind 38,5 Mrd. EUR für das aktuelle Jahr und 41,5 Mrd. EUR für das nächste Jahr eingeplant. Allerdings geht von der Leyen davon aus, dass in den nächsten Jahren mehrere Mrd. mehr benötigt werden als von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) veranschlagt.

Erläuterung der vermissten Ausrüstung der Bundeswehr

Die Bundeswehr hat anscheinend keine Ausrüstung. Die NATO hat 2014 die so genannte Spitze für schnelle Operationen ins Leben gerufen - Deutschland wird dort zu Beginn des Jahres 2019 eine Führungsrolle einnehmen. Die Mission wird 2019 beginnen, die Bundeswehr wird nicht erstaunt sein. Deutsche Bundeswehrsoldaten haben bereits in der vergangenen Zeit an Aktionen in der Gegend teilgenommen:

Die waren nicht unbekleidet, hatten ein Zelt und sollen in einem Panzer saßen. Unter der Entrüstung wird in diesem Land nichts mehr diskutiert. Für diesen Auftrag ist die Bundeswehr nicht genügend gerüstet. Zelt, Schutzweste und Winterbekleidung fehlt. Der Bundeswehr geht es schlecht, sie sei für die NATO-Partner schändlich.

Es kann sein, dass diese Sachen in der Bundeswehr eigentlich fehlen: Warmes Gewand, Zelt, helle Warnwesten. Sie listet vor jedem Auftrag auf, was benötigt wird, was fehlte und was verfügbar ist. Zu Recht wird gesagt, was fehlte, damit die Bundeswehr nicht mehr leidet, wenn sie bei einem NATO-Einsatz eine bedeutende Funktion hat.

Gäbe es bereits Vorrat an Zelten, Winterbekleidung und Warnwesten, könnte man sagen: "Das ist alles schlecht aufbewahrt, mottengefressen, verrostet und nicht zeitgemäß. In jedem Fall gäbe es Entrüstung bei JournalistInnen, PolitikerInnen und ExpertInnen. Entrüstung ist die Devise des Moments. Die Argumentation: Kein Bundeswehr-Stiefel dort, wo einst die Wehrmacht Knobbecher ihre Spuren in Boden und Historie hinterlassen hat, wird sicher im Hochsommer mit Entrüstung und Sorge gehandhabt werden.

Die gleichen Vorsichtsmaßnahmen gab es übrigens schon vor 20 Jahren, als die Bundeswehr in Somalia eingesetzt wurde. Aber die Operation hat stattgefunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema