Bundeswehr Fuhrpark Versteigerung

Flottenauktion der Bundeswehr

Haben Sie Interesse an einem Fahrzeug aus dem Altbestand der Bundeswehr? Die Preise einer vergleichbaren Flottenauktion der Bundeswehr. Die Fahrzeuge auf einer Flottenauktion der Bundeswehr sind recht günstig, da es keine Zwischenhändler gibt. Flottendienst BW - Militärische Polizeifahrzeuge - BGS-Fahrzeuge für die Bundeswehr (Erstausrüstung);.

Fuhrpark-Auktion der Bundeswehr

Kürzlich veröffentlichte Blog-Einträge "bundeswehr fuhrpark auction" Eine einmalige Automaten-Uhr bei Dr. Crott Versteigerungen.... und das ist nur eines der vielen Highlights, die Dr. Crott Versteigerungen am Samstag, den 14. April im Hotel & Conference Center in Frankfurt Airport im Rahmen des Programms "SkyLoft Event Center" ersteigern wird. Gefragt este Brands, Armbanduhren aus prominenten Besitztümern und absoluten Seltenheiten aus mehreren Jahrtausenden!

"Farbrausch im Dorotheum" So bezeichnet das traditionelle Wienische Versteigerungshaus seine Aktionswoche, die vom 22. und 25. November stattfindet und fantastische Werke der modernen und zeitgenössischen Kunst bietet, sehr treffend in seinen eigenen Worten. Es ist auch mit schönem Juwelen, Armbanduhren und Besteck geschmückt. Charmante Sehnsucht bei Anticomondo Wenn das Geborenenhaus Anticomondo zur Versteigerung aufruft, finden nicht nur Antiquitätensammler das Baby in sich selbst.

Wien Auswahl im Zentrum Die nächste Woche im Wien Kunstauktionshaus des Dorotheums vom 31. Mai bis einschließlich 30. Juli steht ganz im Zeichen von Klassischer Moderne und zeitgenössischer Gegenwartskunst. Dazu verzaubern uns glänzende Besteckteile, exklusive Armbanduhren und funkelnder Zierschmuck.

Vom kleinsten Pkw, wie dem intelligenten, über die leichten und schwereren Nutzkraftwagen bis hin zu Lastkraftwagen mit spezieller Militärausrüstung, sind alle Fahrzeugbereiche in dieser Flotte vertreten.

Vom kleinsten Pkw, wie dem intelligenten, über die leichten und schwereren Nutzkraftwagen bis hin zu Lastkraftwagen mit spezieller Militärausrüstung, sind alle Fahrzeugbereiche in dieser Flotte vertreten. DB FuhrparkService und seine Schwesterunternehmen DB Rent, BwFuhrparkService, Mobility Solutions in der Schweiz und DB Mobility Services Austria agieren als Mobility-Dienstleister für die DB, die Bundeswehr, die Schweizerische Bundespost und den Drittmarkt.

Schon 1996 hat die Tochter der DB AG begonnen, die Schienenflotte von Frankfurt am Main zu managen und im Zuge der langfristigen Vermietung an den Konzernverbund zu verpachten. Das Leistungsspektrum der DB Fleet umfasst neben der Betreuung des Fuhrparks und der Einhaltung der gesetzlichen Termine, der Koordination der Instandhaltung und der kompletten Schadenregulierung auch den An- und Verkauf der Fahrzeuge.

Der Vertrieb der eigenen Gebraucht- und Neufahrzeuge findet über drei verschiedene Wege statt: Es begann 1996 mit dem ausschließlichen Vertrieb an Reseller über landesweite Vergabe. Das in Frankfurt beheimatete Unter-nehmen hat frühzeitig erkannt, dass das Fahrzeugvolumen einen weiteren Absatzkanal erfordert, um den nationalen und internationalen Absatzmarkt zu erschließen.

Die erste Kontaktaufnahme mit Auction & Market erfolgte durch die Teilnahme an Auktionen in Mainz 1998/1999. Durch die Einführung der Online-Auktionsplattform Autobid. de im Jahr 2003 verlagerte sich die Auktion der Fahrzeugflotte der Fuhrpark-Gruppe zunehmend von der Live-Auktion auf den Online-Auktionskanal, der mittlerweile über 90 Prozent der Auktionen ausmacht.

Die Auction & Market AG unterstützt die DB Fleet seit mehr als zehn Jahren bei der Neu- und Gebrauchtwagenvermarktung. Zwischen den verschiedenen Verkaufskanälen hat sich eine gewisse Verbindung herausgebildet, vom Handel in den eigenen Kfz-Händlern über das Tradinggeschäft im B2B-Bereich bis hin zu den Versteigerung. "Mit Hilfe von Distributionskanälen, die ausdrücklich auf das Kundenportfolio zugeschnitten sind, kann das Geschäftsvolumen dort gemanagt werden, wo je nach Entwicklung des Marktes der höchstmögliche Ertrag zu erzielen ist", berichtet Peter Lindner, Mitglied des Vorstands der Auction & Market AG.

Darüber hinaus werden durch die effektive Kontrolle der zum Rückgabetermin bereits vorhandenen Vertriebswege Ausfallzeiten verringert und bestmögliche Gebrauchtwagenpreise erzielbar. Der Wiesbadener Gebrauchtwagenhändler handhabte zunächst vor allem langlebige Autos für den Fuhrpark der DB. Inzwischen ist der Verkauf über die Online-Auktionsplattform Autobahn. de auf den kompletten Fuhrpark des Mobilitäts-Dienstleisters umgestellt.

"Es ist uns bewusst, dass über diesen Vertriebsweg neue Kundengruppen erreicht werden können. Zum Beispiel machen wir auch neue Fachhändler auf unser Haus aufmerksam, die über die Versteigerung direkt mit uns in Verbindung treten wollen, was sich bereits in neuen Geschäftsverbindungen zeigt", erklärt Uwe Lotz, Bereichsleiter Car Dealership / Vehicle Sales bei DB Fleet.

Von da an konnten wir uns darauf beschrÃ?nken, die Wagen an dem Ort zu halten, an dem sie vertrieben wurden. Aber auch aus der Zusammenarbeit mit dem Verkehrsdienstleister der DB konnte Auction & Market viele gute Eindrücke gewinnen. So hat sich zum Beispiel eine gute Kundenbasis in Mittelosteuropa und den baltischen Staaten entwickelt, wo insbesondere die Nutzfahrzeugflotte auf großes reges Kundeninteresse gestoßen ist.

Aus diesem Grund werden nun wöchentliche Versteigerungen mit Wagen aus dem Fuhrpark der Fuhrpark-Gruppe durchgeführt, was einem Gesamtvolumen von rund 1.500 Wagen pro Jahr entspricht. Auction & Market offeriert neben der klassischen Versteigerung auch massgeschneiderte Auktionslösungen. Mit einem europaweiten Servicenetzwerk kann der Marketingspezialist beispielsweise den besonderen Erfordernissen des Rücknahmeprozesses gerecht werden.

Die Kunden können aus einem umfassenden Angebot an Dienstleistungen wählen. Angefangen bei der Fahrzeugrückgabe, die sich aus Deregistrierung, Dokumentenhandling, logistischer Abwicklung - Transporte per Lastwagen oder auf eigener Achse erfolgt -, der Beseitigung von Firmenlogos und ggf. der Demontage von Spezialfahrzeugen über die Anfertigung von Sachverständigengutachten, in Zustandsgutachten, Leasing-Rücknahmegutachten oder Unfallberichten - auch durch eidg.

Darüber hinaus bieten die neuen Beratungsbereiche von Auction & Market umfassende Beratungsdienstleistungen, zum Beispiel für die richtigen Nutzungsentscheidungen, den optimierten Vertriebsprozess, koordinierte Marketing-Kampagnen, IT-Lösungen und Online-Services. Bei der DB Fuhrpark übernimmt Auction & Market den Vorgang ab dem Moment der Datenübernahme. Damit gibt ein Fahrgast des Mobilitäts-Dienstleisters sein Auto an eines der DEKRA Zentren in ganz Deutschland zurück.

Im ersten Schritt wird ein Bewertungsbericht erstellt, der auf elektronischem Wege an die DB-Flotte übermittelt wird. Zum Beispiel, wenn das Auto für den Bereich des Endkunden bestimmt ist, wird es durch einen Fahrzeugvorbereitungsprozess geführt und zu einem der Verkaufsstellen gebracht. Bei einer Fahrzeugregistrierung werden jedoch die Fahrzeugsdaten - einschließlich aller technischen Angaben, Serien- und Sonderausstattung sowie der gesamten Historie des Fahrzeugs hinsichtlich des Schadensverlaufs - in das Auktions & Markt-System eingegeben und das Auto von seinem Einsatzort an die Fahrzeugvermarktung übergeben.

Alle Fahrzeugeigenschaften werden in einer umfangreichen Bilddokumentation festgehalten und das Auto wird für die Versteigerung aufbereitet. Für schwere Nutzfahrzeuge, Geräte und Anhänger der Flottengruppe bleiben die Wagen am Kontrollplatz und werden unmittelbar in den Versteigerungsprozess miteinbezogen. Der Mobility-Dienstleister wird vor der Versteigerung über den geeigneten Remarketing-Kanal informiert.

Für die internationale Präsentation des Portfolios ist die Online-Auktion besonders geeignet, bei der sie mit einer freien oder ausgewählten Bietergruppe durchgeführt werden kann. "Der besondere Reiz von Autobahn.de liegt darin, dass wir unsere Autos so schnell wie möglich über diese Bühne vertreiben können und sie nicht befördern müssen.

Insbesondere bei Live-Auktionen könnte das Fehlen eines Mindestangebots dazu führen, dass wir den Rücktransport sowie die Anlieferung an ein Auktionszentrum übernehmen müssten", erklärt Peter Kuhl, Bereichsleiter Neuwagen/Gebrauchtwagen-Disposition und B2B-Vertrieb bei DB Fleet. Auction & Market übernimmt auch den gesamten Ablauf vom Beschwerdemanagement bis zum Inkasso. "Das umfangreiche After-Sales-Management von Auction & Market reduziert unsere Risken auf ein Mindestmaß.

So wird die Bezahlung vertragskonform durchgeführt und auftretende Schwierigkeiten, z.B. im Exportgeschäft, werden ebenfalls von Auction & Market bearbeitet", erklärt Peter Kuhl. "Neben Personenkraftwagen sowie Leicht- und Schwerlastkraftwagen umfasst das Flottenprofil der Fuhrpark-Gruppe auch Spezialfahrzeuge. Gemeinsam mit dem europaweiten Vertriebsnetz von Auction & Market wird untersucht, in welchen Märkten es einen Verkaufsmarkt für diese Produkte gibt.

Nur dann folgt das Marketing und die damit verbundenen Prozesse: "Dienstleistungen wie der An- und Abbau von Spezialfahrzeugen sind für uns kein großes Hindernis. Es ist die grösste Aufgabe, den richtigen Absatzmarkt für diese Autos zu schaffen, damit wir unseren Kundinnen und Kunden das bestmögliche Ergebnis bieten können", so der Vorstand der DHL.

Knapp über 16% des Fahrzeug-Portfolios der DB Fleet werden grenzüberschreitend ausgeführt. Mit 21% ist das Baltikum auch einer der passenden Marktplätze für die Kraftfahrzeuge des Mobilitätsdienstleister. Auction & Market stellt seinen Kundinnen und Kunden über eine iOS- und Android-Webanwendung einen umfassenden Service zur Verfügung.

Angefangen von der eingebauten Bieterfunktion über die Steuerung der angebotenen Objekte bis hin zu Suchanfragen kann der komplette Kundenkreis auch mobil ständig auf die Offerten zurückgreifen. Darüber hinaus haben Kunden wie die DB-Flotte Zugang zum Ratingsystem Mobiltax, das die durchschnittlichen Verkaufszahlen auf Basis der derzeit vertriebenen Automobile sowie eine Übersicht über die ausgelieferten Mobilien aufzeigt.

Für die DB Fuhrpark und die Auction & Market AG steht die Konsolidierung und Erweiterung der in den vergangenen Jahren ausgereiften Verfahren im Mittelpunkt der weiteren Zusammenarbei t. Längerfristig betrachtet die Fuhrpark-Gruppe jedoch einen Ausgangspunkt für den weiteren Aufbau der Kooperation, vor allem im Bereich der Spezialfahrzeuge aus dem Portfolio der Bundeswehr: "Wir gehen davon aus, dass in den kommenden Jahren weitere Spezialfahrzeuge der Bundeswehr vertrieben werden müssen.

Dazu gehören unter anderem Bau- und Baggeranlagen, die für uns eine neue Aufgabe sind. Vor allem auf den weltweiten Märkten erkennen wir die grössten Absatzmöglichkeiten für diese Spezialfahrzeuge und möchten auf die Erfahrung und das Know-how von Auction & Market zurückgreifen", erklärt Uwe Lotz.

Mehr zum Thema