Bundeswehr Geländewagen Gebraucht Kaufen

Wehrmacht Geländewagen Gebraucht Kaufen

Der Mercedes G ist einer der talentiertesten Geländewagen auf dem Markt. G-Antrieb G-Modell Wolf Offroader Bundeswehr Diesel Oldtimer SUV Luxusklasse. Nachteil gut gebraucht hart verfügbar und vor allem nicht ganz billig.

Erste G-Klasse

Vom Militäreinsatz in Afghanistan über Dienstreisen für Förster bis hin zum Symbol der Reichtümer und Schöne hat die Mercedes-Benz G-Klasse mehr Vielfalt gezeigt als jedes andere Mercedes-Modell und ist trotz ihrer Vielseitigkeit bis heute nahezu unveränderlich geblieben. Dahinter verbirgt sich eine turbulente Geschichte der Mercedes-Benz G-Klasse. Daß die Mercedes-Benz G-Klasse überhaupt entstanden ist, verdankt sie vor allem dem Iraner und Mercedes-Benz Großaktionär Mohammad Reza Pahlavi, der ein geländegängiges und robustes Auto für die Grenzkontrolle und Jagdreisen im Iran wollte.

Die Mercedes-Benz G-Klasse musste neben der für einen Geländewagen selbstverständlich hohen Mobilität vor allem robust und traktionsstark sein. 1979 wurde die Mercedes-Benz G-Klasse endlich in unterschiedlichen Ausführungen angeboten:

Der 1983 errungene Erfolg bei der Rallye Paris-Dakar durch den Piloten Jacky Ickx erweiterte das Angebot der Mercedes-Benz-G-Klasse. Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit und rechtzeitig zum zehnjährigen Jubiläum der Mercedes-Benz G-Klasse konnte Mercedes-Benz 1989 auf der IAA in Frankfurt die zweite Modell-Iteration der Mercedes-Benz G-Klasse der breiten Masse vorführen.

Auch die Mercedes-Benz G-Klasse, die seit 1990 in den Ausstellungsräumen steht, war ein voller kommerzieller Erfolg: Bereits 1992 konnte Mercedes-Benz den Absatz von über hunderttausend G-Klasse-Modellen bekannt geben. Die neue Baureihe W 461 ersetzte 1992 die ursprüngliche W 460 und ein Jahr später konnte die G-Klasse mit dem V8 erstmalig als Spezialmodell erworben werden.

Auch die erste Mercedes-Benz G-Klasse, die durch den Mercedes-Benz Fronttuner aufgewertet wurde, kam 1999 mit einem V8 auf den Markt und hatte 354PS. Im Jahr 2001 wurde die W 461 zunächst abgekündigt, gefolgt von der Umstellung von der früheren Allradtechnologie mit wählbarem Frontantrieb auf den dauerhaften Antrieb der W 463, neue Diesel- und Ottomotoren sorgen für eine neue verstärkte Mercedes-Benz G-Klasse mit bis zu 250PS ("Dieselmotor") und 476PS ("Ottomotor").

Im Jahr 2004 hat Mercedes-Tuner AMG den 476-PS-Motor des G 55 und in einer Kleinserie den 12-Zylinder-Motor des AMG hinzugefügt.

Mehr zum Thema