Bundeswehr Jeep

Jeep der Bundeswehr

Oops, bist du ein Mensch? Unsere Anlage ist nicht ganz klar, ob Sie ein Mensch oder ein Mensch sind. Unser Système ist nicht für Menschen oder Robotern geeignet. Pourriez-vous, könntest du dem Système helfen? Markieren Sie das Kästchen, um zu überprüfen, ob Sie kein Anfänger sind.

Sie können durch Anklicken des Kontrollkästchens überprüfen, ob Sie kein Gerät sind.

Damit Sie fortfahren können, muss Ihr Webbrowser die Verwendung von Plätzchen zulassen und Java-Script aktivieren. Füllen Sie das Formular aus, wenn Ihr Navigator die Annahme von Plätzchen zulässt und kein aktiviertes Java-Script hat. Wenn Sie Probleme haben, kontaktieren Sie uns bitte: Im Problemfall kontaktieren Sie uns bitte:

Jeep der Bundeswehr taucht sieben Meter tief ein

Der Berchtesgadener - Mehr als nur ein Engel muss einen Bundeswehrsoldaten in Berlin gehabt haben. Die Zeitsoldatin ist mit einem geländegängigen Gefährt sieben m tief in die Erde gefallen. In Gmundberg verliert der allein im Wagen sitzend die Kontrolle über sein Vehikel. Das schweres geländegängiges Auto prallte auf der linken Seite über die Strasse, schoß über den Asphalt und brach durch das Holzgeländer.

Der Geländewagen prallte dann in etwa 7 Metern Hoehe gegen zwei Baeume und fiel den Hang hinunter. Der Wagen kippte um und verkeilte sich auf der Bäumeseite. Der sichtbare Schock, aber ansonsten unverletzt erwies sich als ein Zauber. Auch die Bundeswehr selbst hat die Rettung mit einem Kräne durchgeführt.

Der genaue Verlauf des Unfalls wird nun von der Berchtesgadener Polizei untersucht.

Die Bundeswehr beschafft 1043 Geländewagen von JAPAN

SUV' sind zwar ähnlich wie normale Personenkraftwagen, haben aber oft Allrad-Antrieb. Die Aufbaustruktur des Fahrzeugs orientiert sich an den Verhältnissen von Geländefahrzeugen. Die typischen technischen Differenzen sind: Ein Geländefahrzeug hat eine Getriebeuntersetzung, die vor allen Gängen (auch Off-Road oder Low-Range genannt) geschaltet werden kann, die eines SUV nicht immer.

Die klassischen Geländefahrzeuge haben starre Achsen und einen separaten Leiternrahmen, SUV' haben in der Regel eine Einzelradfederung und ein freitragendes Fahrwerk. Die SUV-basierten Kraftfahrzeuge werden vom Basiskonzept her in die SUV-Kategorie eingestuft (siehe untenstehende Liste). Bisher fehlte jedoch eine allgemein gültige, eindeutige Trennung innerhalb dieser Einteilung in Geländefahrzeuge und nur Geländefahrzeuge.

So ist für den Laie oft nicht ersichtlich, dass ein BMW X5 im Unterschied zu einem Mitsubishi Pajero aufgrund der nicht existierenden Getriebeübersetzung, des stärker auf die Fahrbahn ausgerichteten Motor- und Getriebekonzepts und des Fahrwerks, das hinsichtlich Tuning und Tragfähigkeit auf die bestmöglichen Fahreigenschaften abgestimmt ist, nur teilweise für Off-Road-Anwendungen geeignet ist, obwohl beide Modelle über die technischen Eigenschaften wie eine freitragende Karosse oder eine Einzelrad-Aufhängung verfügen.

Mehr zum Thema