Bundeswehr Medizinische Fachangestellte

Medizinische Assistenten der Bundeswehr

Sie als Facharzt unterstützen die behandelnden Ärzte. Auch die Ausbildung zum Facharzthelfer der Bundeswehr wird im Volksmund als klassische Arzthelferin bezeichnet. Arzthelfer/-in - Weiterbildung Ein Auszubildender als Arzthelfer bei der Vorbereitung auf die Injektion. Sie als Facharzthelferin oder Facharzt helfen den Ärzten, die Sie behandeln. Diese vereinbaren Terminvereinbarungen, kümmern sich um die Versorgung der Betroffenen, helfen bei der Behandlung und wirken im Dentallabor.

Das nötige Fachwissen und Können lernen Sie im Dualen System - in modernsten Ausbildungszentren der Bundeswehr und in der Berufsfachschule.

SIE SIND DIE RECHTE HAND DER ARZNEI. Dabei werden Sie in die Vorgehensweisen einer Arztpraxis eingeführt, um Übungsabläufe zu konzipieren und selbständig administrative Aufgaben wahrnehmen zu können. Er vergibt einen Termin und empfängt die Patientin. Diese unterstützen Ärzte bei der Behandlung und bei Interventionen. Du wirst erlernen, alle medizinische Gerätschaften und Gerätschaften in einer Arztpraxis zu betreiben und zu warten sowie Laborarbeit zu leisten.

Diese werden professionell geschult, um Kunden zu messen. Er informiert die Betroffenen über die Möglichkeit der Vor- und Nachbehandlung und motiviert sie, ein gesundes Leben zu führen. Behandlungsprozesse werden in der Patientenakte dokumentiert und die erbrachten medizinischen Dienstleistungen abgerechnet. Bei einem renommierten Unternehmen schließen Sie Ihre Berufsausbildung unter gesicherten ökonomischen Bedingungen ab.

Während Ihrer Ausbildungszeit erweitern Sie ständig Ihr Spezialwissen in dem vielfältigen Betätigungsfeld zwischen Patientenversorgung, Praxistransfer und ärztlicher Betreuung. Durch ihre fundierte Qualifikation als Arzthelferin oder Arzthelferin eröffnen sie sich ausgezeichnete berufliche Perspektiven in einer Branche der Zukunft. Mit einer Abschlussuntersuchung vor der Landesärztekammer beenden Sie Ihre Berufsausbildung. Die Ausbildungsvergütung für Arzthelferinnen und Arzthelfer steigt über alle drei Jahre.

Du bewirbst dich pünktlich bis zum Stichtag 31. Dezember 2018, um deine Ausbildungszeit für den Beginn der Ausbildungszeit zu verlängern.

Arzthelfer/in

Oberfeldwebel der Bundeswehr, Herr Oberfeldwebel H. Sie sind verantwortlich für die organisatorischen Abläufe in den Sanitätseinrichtungen der Bundeswehr. Sie sind der erste Ansprechpartner für Sie. Als Arzthelferinnen oder Arzthelferinnen betreiben sie Spezialinstrumente und leisten Unterstützung bei kleinen Operationen und Alltagsbehandlungen. Sie übernehmen auch die Laborarbeit, die Wartung der Ausrüstung und die Organisation der Patientenbetreuung.

Außerdem übernehmen sie Verwaltungs- und Abrechnungsaufgaben und halten Patientendaten. SIE SIND DAS HAUPTHERZ sie sind das hauptherz unserer Ärztlichen Einrichtungen Sie kümmern sich um die Behandlung von der Terminvereinbarung über den Erhalt bis hin zur ersten Beschwerdebefragung zur Beurteilung ihrer Erkrankung. Es werden Krankenakten für Kranken angelegt, personenbezogene Angaben gemacht und die Vorgeschichte aufgezeichnet.

Er berät zu Gesundheitsthemen, bietet praktische Übungen und informiert über das Kursangebot. Es besteht ein enger Austausch mit zusammenarbeitenden Therapeutinnen, Beratungszentren und Selbshilfegruppen. Du führst Patienteninterviews durch. Diese unterstützen bei der Behandlung und Untersuchung, liefern die notwendigen Daten und stellen die notwendigen Hilfsmittel zur Verfügung.

Diese nehmen an Diagnosemaßnahmen (z.B. ergometrische Messungen, Endoskopien, Ultraschall) teil und nehmen die entsprechenden Prüfungen vor. Er reinigt und desinfiziert Werkzeuge und Apparate und beseitigt festgestellte Funktionsstörungen. Es werden Labortätigkeiten durchgeführt und dokumentiert. Die Patientenakten werden gepflegt und laufend aktualisiert.

Die Abrechnung erfolgt mit Kostenträger, Quartalsabschlüssen und Zahlungsverkehr und ist am Bereich des Qualitätsmanagements beteiligt. Ihre Interessen können Sie in einem der Bundeswehrkrankenhäuser, in örtlichen Gesundheitseinrichtungen, im In- und Ausland, in Ausbildungsstätten, in Stabsstellen (Verwaltungseinheiten) im In- und Ausland oder in Führungsbehörden und -büros geltend machen.

Du bist soweit, landesweit versetzt zu werden. Er willigt ein, an Auslandseinsaetzen der Bundeswehr mitzumachen.

Mehr zum Thema