Bundeswehr Outfit

Wehrmachtskleidung

Wenn Sie möchten, können Sie sogar eine Kopfbedeckung zum BW-Outfit hinzufügen. Mit dieser Regelung hat die Bundeswehr Recht! Was auch immer Sie erreichen wollen, das Zubehör sollte zu Ihrem Outfit passen.

Assessment Center in Köln

Heyyy, ich suche gerade ein passendes Outfit für das Bewerbungsverfahren Ende September in Köln als Teil meiner Bewerbungsunterlagen für die Offizierslaufbahn. Gewöhnlich habe ich an einen Hosenkombi, einen Röck mit Hemd und Jacke oder sogar ein passendes und nicht zu schickes Kostüm mit hellen Absätzen (nicht mehr als 5 cm) gedacht.

Rauchen (oder ähnliches) wäre unangebracht - Kostüm paßt - also Hose für Frauen (Kleid ist schwerer, das "Richtige" zu finden). Auch hier gilt, dass Sie als Frauen mit einem sinnvollen Hosenkombi in einem Bewerbungsprozess nichts verkehrt machen und auch hier mit der Aufforderung, unsere Suche und vorhandene Inhalte zu nutzen, fortfahren.

Interview Bundeswehr: Von A-Z

Viele ältere Deutsche kennen die Bundeswehr noch gut als Dienstherr aus dem Militärdienst. Rund 185.000 Mann sind im Dienst und müssen jedes Jahr von neuen Genossen begleitet werden. Für wen ist die Bundeswehr zuständig? Als einer der grössten Auftraggeber nimmt die Bundeswehr nach wie vor Eignungstests vor.

Je nach Schulbildung und persönlicher Qualifikation bildet die Bundeswehr in den Bereichen Handwerks- und Technikdienst, Medizin und Studium aus. Wer sich mit seinem CV bei der Bundesregierung bewirbt, erfährt in der Regel erst nach einem verlängerten Einstellungstest, wo er angestellt werden kann und welche Voraussetzungen bis dahin vorzufinden sind.

Das gilt nicht für zivile Mitarbeiter, die sich bei Stellenausschreibungen anmelden und eine normale Anwendung durchmachen. Aber auch nach einer Ausbildung in der Zivilberufsausbildung können sich Bürgerinnen und Bürger bei der Bundeswehr um eine erneute Ausbildung bemühen. Der Eignungsprüfung der Bundeswehr sollte in jedem Falle eine gute Ausbildung vorangestellt werden.

Sämtliche Soldatinnen und Soldaten werden in Formalitäten und leichten Gewehren ausgebildet. Danach folgt die fachliche Ausbildung, die auch zu einem Zivildiplom führt. Die Ausbildung wird durchgeführt, um die Sozial- und Führungsqualitäten zu verbessern, wenn die Soldatinnen und Soldaten dafür in Frage kommen. Weil sich die Bewerber zunächst für einen Zeitraum von 12 Jahren engagieren, ist die Ausbildung so konzipiert, dass sie auch für den Zivilbereich ideal ist.

Geschulte Soldatinnen und Soldaten sind besser ausgebildet als die Konkurrenz. Der Soldatenberuf wird von regelmässigen Einsätzen im Ausland mit zum Teil sehr hohem Gefährdungspotenzial für Leib und Leben flankiert. Berufsplanung ist nicht nur ein Soldatenjob. Stärker als in anderen Berufsgruppen sind sie auf Kameradschaftsgeist angewiesen, weil sie sich bei riskanten Einsätzen voll und ganz auf einander stützen können müssen.

Eine Mannschaft innerhalb einer Zivilkarriere strebt nach gemeinsamen beruflichen Zielen, während Kameradschaftsgeist in jeder Lebenslage mitwirkt. Nach erfolgreichem Bewerbungsbrief startet das Verfahren zum Freiwilligendienst mit einem ganztägigen Einstellungstest, bei dem die Leistungsfähigkeit der Kognition überprüft wird. Diejenigen, die nur Durchschnittsergebnisse erzielen, haben bei der Bundeswehr keine Chance.

Die gute Prüfungsvorbereitung und das Psychologie-Interview ist daher sehr hilfreich, um sich nach einer erfolgten Anmeldung gegen die anderen Bewerber im Rekrutierungstest der Bundeswehr durchzusetzen. Die Frage nach der Motivierung, die Sie zur Bundeswehr gebracht hat, wird sicherlich kommen. In keinem Fall sollten irgendwelche politischen Erklärungen abgegeben werden, da eine neutralere Politik in der Bundeswehr vorzuziehen ist.

Sie sieht sich als Verteidigerin des Landes, ohne irgendeine politische Gruppe zu bevorzugen. Sie werden dann umgehend informiert, wenn die Bundeswehr Sie anheuert.

Mehr zum Thema