Bundeswehr second Hand

Deutsche Bundeswehr gebraucht

Nur peinlich: Ursula's Second Hand Laden. Die zweite Tranche, "Ich gegen die Bundeswehr", die verzichtet. Schlafunterlage der Bundeswehr, klein, Mod. Nun sollen die gebrauchten Tanks aufgerüstet werden. Aleksandr Hirt: "Home streckt seine Hand nach vorne aus".

"Gebraucht "Leopard 2": Bundeswehr erwirbt Altpanzer

Deutschland wird für 760 Mio. EUR weitere Tanks kaufen. Die" gebrauchten" Fahrzeuge sollen auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. In den naechsten Jahren soll die Bundeswehr die Anzahl ihrer Gefechtspanzer auf Anweisung des Verteidigungsministeriums um ein drittel erhoehen. Zu diesem Zweck bezieht das Amt für Ausstattung der Bundeswehr nun die alten Tanks und nutzbaren Chassis vom Fahrzeughersteller.

Der Vertrag betrifft die Auslieferung von 104 Panzern und 32 Gebrauchtfahrgestellen, die von KMW in die bisher modernste Variante umgebaut werden sollen. Die Bundeswehr besitzt zur Zeit 244 Kampfpanzer. "Der sicherheitspolitische Fortschritt der letzten Jahre hat die Wichtigkeit der Panzertechnik für unsere Verteidigungskompetenz eindrucksvoll unter Beweis gestellt", sagte Armin Schmidt-Franke, Vize-Präsident des Bundesamtes für Verteidigung.

"Mit der vertraglichen Umstellung der gebrauchten Tanks soll die von Bundesministerin Ursula von der Leyen vorgesehene Anzahl von 328 Tanks bis 2023 erreichen. Zum Beispiel, um einen Leoparden 2 DIN A 4 in einen 2 DIN A 7V zu verwandeln, sind komplexe Installationen und Umrüstungen innerhalb des Kettenpanzers notwendig.

Die 104 oben erwähnten Tanks kommen nicht alle aus dem Gebrauchtmarkt: Die Bundeswehr kann 20 davon selbst einbringen. Der Rest der Kampffahrzeuge und Chassis stammt aus KMW-Beständen. Nach dem Stellenabbau der Bundeswehr in den 90er Jahren hatte der Behälterbauer grössere Mengen wieder mitgenommen. Es ist nicht klar, wie viele der jetzt zurückzukaufenden Tanks inzwischen im Export im Dienst waren.

Das Chassis ist der Flugzeugrumpf von Leopard 2 DIN A-4. Das Fahrgestell, bestehend aus dem Panzertrog, dem Fahrantrieb und den Gleisen, wird zunächst ins Depot kommen, um künftig als Basis für weitere Fahrzeugtypen wie einen neuen Brückenlegepanzer zu fungieren.

Bei der Vorlage seines Jahresberichtes im Jänner sagte Militärkommissar Hans-Peter Bartels (SPD), die Truppen litten noch immer unter unzureichender Ausruestung. Als Beispiel führte er explizit Panzer an. Deutschland wendet gegenwärtig 1,2 % seines Bruttoinlandsprodukts für den Verteidigungsbereich auf - obwohl unter anderem Kanzlerin Angela Merkel immer wieder darauf hinwies, dass es notwendig ist, Entwicklungsgelder in die Rüstungsausgaben im weiteren Sinn einzubeziehen.

html+='''; html+=' '; html+=''; html+='; html+='

Mehr zum Thema