Bw Fuhrpark Verkauf

Flottenverkauf Bw

Bundeswehr-Flotte auf eBay, Amazon, Quoka. sw Flottenbewerbung: 1 Bewerbungsgespräch Gewöhnliche Präsentation basierend auf Lebenslauf, nichts Spezielles. Keine Spezialitäten, oder ich habe schon alles in meinem Redebeitrag erörtert. Die Rezensionen im Netz waren sehr schlecht und wurden mir zugesagt. Meinen Gesprächspartnern waren nicht die selben, wie in der Einladungskarte.

Die beiden sehr sympathischen Frauen konnten mir nie ein konkretes Statement abgeben, weil sie es selbst nicht kannten oder nicht bestimmen durften.

Am Ende war ich aber schon an dem Beruf beteiligt und es sollte ein weiteres Mal ein Beratungsgespräch mit dem Leiter der Abteilung werden. Es ist drei Monate her, seit dem ersten Zusammentreffen. Ich werde es heute selbst machen.

Begonnen hat es im Dez. 1997

Fünf Niederlassungen, zehntausend Gebrauchtfahrzeuge pro Jahr, 85 Beschäftigte, herausragende Kundenbewertung und mehrere Preise in den Sparten Vertrieb und Kundendienst - die Historie des DB Autohauses ist eine Erfolgsgeschichte. Die DB FuhrparkService GmbH, eine Tochtergesellschaft der Deutsche Bahn AG, wurde 1996 mit dem Ziel der kostenoptimierten Mobilität auf der Straße und dem Management der gesamten Flotte ins Leben gerufen.

Modernes Flottenmanagement beinhaltete auch die ständige Modernisierung der Fahrzeugflotte unter ökonomischen Aspekten. Aufgrund des sehr gut erhaltenen optischen und technischen Zustandes der kurzlebigen Wagen wurde beschlossen, diese an Geschäfts- und Endkunden zu veräußern. Mit 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Frankfurter Flughafen ist es nun exakt 20 Jahre her.

Unter dem Titel "Gebrauchtwagen-Verkauf" wurde am 11. November 1997 eine kleine Werkschau in der Hauptstraße 191 eröffnet. Autohausmanager Stephan Matschke, der 1998 im Fahrzeugvertrieb zu DB Friedrichshafen kam, kann sich an viele Umzüge seit dem Beginn im Jahr 1997 erinnern: "Durch die steigende Zahl der Fahrzeuge und die seit 2002 bestehende Kooperation mit BW Friedrichshafen Service sind unsere Standorte an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen.

Im Jahr 2003 wurde daher entschieden, das Gebrauchtwagenzentrum an einen neuen Ort in Frankfurt-Griesheim zu verlegen. Wir konnten dort die Messekapazität auf über 400 Automobile steigern und bis 2008 ausgezeichnete Absatzzahlen erzielen. Zur Verbesserung der Verkehrsanbindung ist das Gebrauchtwagenzentrum mit seinen mehr als 20 Beschäftigten wieder in die Hauptstraße und in die ehemaligen Räumlichkeiten der Georg von Opel Unternehmensgruppe umgezogen.

In Maintal haben wir nach einer langen und intensiven Suche das richtige Grundstück aufgetan. "Mehr über den neuen Ort finden Sie hier. Erstmals wurden hier auch der Verkauf neuer Fahrzeuge der Marken Ford und ein markenbezogener Service mit dazugehörigem Karosserie- und Lackierzentrum gestartet. Dank des breiten Angebots an gebrauchten Jungfahrzeugen aus den Fuhrparks des DB-Konzerns und BW FleetService konnten wir auch Kunden in der Umgebung für unser Produktangebot gewinnen.

Die Erfolge im Gebrauchtwagenbereich waren sehr rasant und die Zahl der abgesetzten Automobile ist von Jahr zu Jahr auf 3.300 im Jahr 2016 gestiegen Diese erfreuliche Geschäftsentwicklung hat uns dazu bewogen, das Ford-Neuwagen-Geschäft aufgeben. Denn nur so konnten wir den erhöhten Anforderungen durch die hohe Verkaufszahl im Gebrauchtwagenbereich nachkommen.

In der Werkstatt und im Servicebereich sind wir dagegen weiterhin ein Ford-Servicepartner, aber mit unserem qualifiziertem Werkstatt-Personal können wir für alle Fabrikate einen professionellen Service - inklusive Karosserie- und Lackiercenter - anbieten. Der Opel-Händler wurde ebenfalls mit allen bestehenden Beschäftigten einschließlich des Händlervertrages für den Verkauf neuer Opel-Fahrzeuge und des Opel-Servicevertrages uebernommen.

Die bestehende Palette an neuen Opel-Fahrzeugen und das Opel-Servicegeschäft wurde um rund 100 junge und gepflegte Gebrauchtfahrzeuge verschiedener Fabrikate ergänzt. Die Folge: Unsere Gäste und Gäste können am Cloppenburger Ort über 200 Autos mitfahren. Dementsprechend erfreulich waren die Response- und Umsatzzahlen. Das Unternehmen ist auf den Vertrieb von Premiumfahrzeugen, insbesondere von BMW, Mercedes-Benz und Audi, ausgerichtet.

Ausgehend von 6 Beschäftigten in Frankfurt ist das Remarketing-Team inklusive der Autohändler inzwischen auf 85 Mitarbeiter an 5 Orten angewachsen. Wir tun all dies, um Ihren Besuch so schön und spannend wie möglich zu gestalten - in unserem Fahrzeughandel und auf unserer Website.

Auch interessant

Mehr zum Thema