Bw Schlafsack Gebraucht

Schlafsack Bw gebraucht

Die BW-Schlafsack mit Ärmeln und Beinöffnung bietet unglaubliche Bewegungsfreiheit. Armeeschlafsack, "Kärnten", Tropen in oliv, gebraucht. Der Tropenschlafsack der deutschen Bundeswehr Hersteller: Kärnten ideal für tropisch feuchtes Klima BW-Schlafsack oder Bundeswehrschlafsack, US-Schlafsack und BW-Decke bestellen. Teilweise mit Reparaturstellen, Reißverschluss auf Funktion geprüft. Der Schlafsack ist wohl benutzt?

gebraucht.

kempten - BW Schlafsack 2 Stück gebraucht

Die BW-Schlafsack mit Ärmel und Beinabschluss bieten Ihnen enorme Freiräume. Es hat einen verdeckten Reißverschluss in der Mitte über die Hälfte der Einzellänge. Das herausnehmbare, gummierte Außenmaterial mit integriertem Verdeck schützt vor Feuchtigkeit von oben und unten. Das Verdeck fungiert zugleich als Packtasche. Temperatureinsatzbereich bis ca. 0 C. Länge: 175 - 195 cm Breite: 75 cm Gewicht: ca. 3.500 Gramm (Größe 1)Keine Größenwahl möglich, Auslieferung je nach Lagerbestand.

Betriebswirtschaft Schlafsäcke

Moin, ist die Original BW Schlafsäcke Mumie aus Olive (nach Bundeswehr bis -10° einsetzbar) bei Nachttemperaturen um 0° C (Schweden) geeignet; nämlich erhalten Sie von BW Nachlässen teilweise schon für 20,-.... Wenn du wirklich einen von BW willst, hol den Schlafsack des Telefons. Für alle anderen Schlafsäcken: Sehen Sie selbst.

Wenn du wirklich einen von BW willst, hol den Schlafsack des Telefons. Allen anderen Schlafsäcken: Sehen Sie bitte, daß in dieser Einheit...................wahrscheinlich nichts auf dem Used-Markt : Augenzwinkern wird angeboten: Muss es ein Bundeswehr-Schlafsack sein, die dazugehörige Unterseite tatsächlich bis leicht unter Null Grad zuverlässig warmhält, dann der neue "Schlafsack General II", der nichts anderes ist als eine leicht modifizierte Verteidigung4 aus Kärnten.

Das sind die Lieferkonditionen; eine genauere Bezeichnung kann man von keinem anderen Schlafsack bekommen:bg: ...aber diese Dinge werden noch nicht benutzt, würde Ich kaufe auch nicht für 20Eur gebraucht. Mir gehört das Teil, es ist ein wirklich nutzbarer Schlafsack für Menschen, die eine vergleichsweise unsensible, blitzschnelle Öffnung Penntüte mit mittlerem Reißverschluss in der Größe unauffälliger anstreben.

Dank für müssen die Tipps, BW nicht notwendigerweise natürlich sein. Vor etwa zehn Jahren kaufte ich den BW-Mumienschlafsack für 60,-DM. Aufgrund des Gewichtes steht er im Gesamtkatalog mit 2,3 kg, würde Ich nehme ihn nicht mehr mit, ganz gleich wie es ist. Der Teil ist jetzt für en Emergency im Fahrzeug.

Wenn etwas Günstiges sein soll für, dann kommen Sie sicherlich mit einem Larca-Sonderangebot aus, aber ohne winterlichen Erfolg. Da dieses Schlafsack-System im BW verwendet wurde, müsste aber es gibt ein Merkblatt über Der Schlafsack? Was gibt es Schöneres als den billigsten Schlafsack auf dem Weltmarkt.

Interessanterweise möchte ich nur wissen, was da unten drin ist, denn über 1000g kanadisch Gänsedaunen für oder? Interessanterweise möchte ich nur wissen, was da unten drin ist, denn über 1000g kanadisch Gänsedaunen für oder?

Denkst du für 80, im Schlafsack etwas anderes als das große Stiftzeug aus deinem Kissen? Gehen Sie in einen Outdoor-Shop in Ihrer Nähe und legen Sie sich in einen Schlafsack von Western Mountaineering. Nehmen Sie lieber das Kleingeld und kaufen Sie dann für Neujahrs-Böller, der zumindest bumst.

Nuja, nicht alle Heere halten das für dumm: Hilleberg errichtet Festzelte für scheduleische Verbände...... Wahrscheinlich ist jeder hier im Gremium 20 mal besser ausgerüstet für für für der "Notfall", der Bekleidung & Outdoorausrüstung angeht als die.... Nuja, nicht alle Heere halten das für dumm: Hilleberg errichtet Festzelte für scheduleische Verbände...... Ignorieren: Aber nicht für die 0815er, sondern für Sonderverbände....

Nuja, nicht alle Heere halten das für dumm: Hilleberg errichtet Festzelte für scheduleische Verbände...... Wahrscheinlich ist jeder hier im Gremium 20 mal besser ausgerüstet für für für der "Notfall", der Bekleidung & Outdoorausrüstung angeht als die.... Nuja, nicht alle Heere halten das für dumm: Hilleberg errichtet Festzelte für scheduleische Verbände...... Wahrscheinlich ist jeder hier im Gremium 20 mal besser ausgerüstet für für für der "Notfall", der Bekleidung & Outdoorausrüstung angeht als die....

Einige verstehen auch, dass es besser ist, eine kleine kampffähige Gruppe zu haben, wie eine große Gruppe, die am Ende nichts tun kann. Aber das ist alles, was ich dazu sage. Hallo Jungs, also kann ich mich nicht beklagen über mein BW-Schlafsack (Mumienform), mit dem Teil, den ich im Dezember 1991 im Februar gewesen sein muss, im Bivac Nr. Stück eingefroren, und der Sommer war wirklich eisig, nachts etwa -15°C bis -20°C, es kommt immer noch auf die Polster an,

mit uns hatte damals vom Landwirt den Strohhalm bekommen, das war dann wirklich knuddelig, auch ich gehöre lieber zu denen, die in der Nacht leicht einfrieren, was auch noch darauf ankommt, dass man windgeschützt lügt, denn der Wind kühlt man, auch bei der noch nicht erreichten Mindesttemperatur (ich meine, was der Schlafsack noch versprecht  -15 °C ) noch schneller raus.

Was gibt es Schöneres als den billigsten Schlafsack auf dem Weltmarkt. Den letzten Teil der Behauptung ist nicht ganz richtig, zum Beispiel hat die deutsche Armee den Mercedes G, und das ist nicht der günstigste oder gar scheiße....., oder lasst uns den Unwimog, auch erste Creme, oder den Backpack, supergeil und nicht nur bei der geringsten Belastung in tausend Stücke, oder die alte BW-Hose (Moleskin) superkomfortabel und praktisch, oder, oder, oder, oder..... oder......

OK, es ist etwas schwerfälliger und ungeschickter, dafür es ist nicht teuer und trotzdem ist für genug für normale Sterbliche und die meisten Applikationen, jedenfalls fühle ich mich so. Ich habe und will mit meinem Vortrag niemanden beleidigen:sorry:, aber erzähle dir einfach meine Erlebnisse mit diesem Schlafsack.

Es ist hochwertig und kann auch bei Minusgraden eingesetzt werden. Für 80 â' erhalten Sie nur die billige China Replik und überhaupt ist nicht gut. Auf die meisten anderen Millitär Schlafsäcke trifft dies nicht zu. Speziell für die Kältezonen wurde der Modulare Schlafsack für Einsätze konzipiert.

Den besten Schlafsack nützt nichts, wenn nur eine günstige Schlafmatte darunter liegt. So hat die Wehrmacht zum Beispiel den Mercedes G, und das ist nicht der günstigste oder gar scheiße....., oder lassen Sie uns den Unwimog, auch die erste Creme, oder den Backpack, supercool und reißt nicht gleich bei der geringsten Belastung in tausend Stücke, oder die alte BW-Hose (Moleskin) superkomfortabel und praktisch, oder, oder, oder, oder, oder......

Meiner Meinung nach humpelt dieser Abgleich bei mächtig. Nach meiner eigenen Erfahrungen kommt das ganze militärische Standardmaterial (seit würde ich, seit abgezählten Ausrüstungsstà ¼cken für Sondereinheiten beiseite, auch das BW-Schlafsäcke dazuzählen), ganz gleich ob es sich um Bw oder NVA handelt, dann nicht mehr für Wanderer/Bergsteiger/Bergsteiger.... da die drei Hauptanforderungen (leicht, strapazierfähig und haltbar, funktionell oder sehr gut geeignet für der Verwendungszweck) durch die von Militär kommende Ausrüstungsteile nur in den seltensten Fällen werden. Der Nutzen der Armeerassel ist der meistens sehr hohe erfüllt da die drei Hauptanforderungen (leicht, strapazierfähig und strapazierfähig, funktionell oder sehr gut geeignet für).

Sicher, es gibt ein paar wenige Ausnahmefälle (aber ich bin der Ansicht, dass es Ausnahmefälle gibt), aber da ist es häufig, so dass die skandinavischen Heere die Auftraggeber waren (z.B. : Army-Trangia). Den meisten von Militärschlafsäcken und -rucksäcken kann ich nur mitteilen, dass es viel bessere (und man muss ehrlich sagen: auch teurere) Dinge auf dem zivilen Markt gibt.

15kg, kann auch klar mehr sein), dann überrascht mich das tief und ich kann mir den Anschein nicht verkneifen, dass jemand noch nie einen aufgeräumten Reiserucksack dabei hatte. Der zivile Fährmann ist aus meiner Sicht mindestens so stabil wie das Armeematerial (nur dass der Fährmann richtig, mindestens auf meinem Höcker, transportiert werden muss).

Zum Thema Armeebekleidung gibt es hier im Forums genügend Informationen; ich denke zu dürfen, dass nur ein kleiner Teil der Menschen in Kleidung in Armeequalität (ich meine nicht die à "uere/die "Färbung") auf die Tour würde gehen. Seitdem ich die fragwürdige Vergnügen in dieser Dienstuniform als Dienstkleidung und Abfahrt nach "dürfen" hatte, kann ich jedem zusichern, dass es so gut wie die letzten Stück Kleider sind, die ich auf würde getragen habe, ganz zu schweigen von längeren Tourneen und den glorreichen "first dt.

Arbeiter- und Bauernarmee" hatte das wahrscheinlich bemerkt und deshalb gab es die FDA in der Sommer- und Winterversion}; die FDA ist ziemlich gut mit der heutigen Tarnkleidung zu vergleichen, auch die FDA würde Ich trage nicht auf'ner tour; man kann sehen, Armeekleidung mag langjährig "bewährt" sein und trotzdem sind sie nur Mist für unsere Zwecke).

Meiner Meinung nach humpelt dieser Abgleich bei mächtig. Nach meiner eigenen Erfahrungen kommt das ganze militärische Standardmaterial (seit würde ich, seit abgezählten Ausrüstungsstà ¼cken für Sondereinheiten beiseite, auch das BW-Schlafsäcke dazuzählen), ganz gleich ob es sich um Bw oder NVA handelt, dann nicht mehr für Wanderer/Bergsteiger/Bergsteiger.... da die drei Hauptanforderungen (leicht, strapazierfähig und haltbar, funktionell oder sehr gut geeignet für der Verwendungszweck) durch die von Militär kommende Ausrüstungsteile nur in den seltensten Fällen werden. Der Nutzen der Armeerassel ist der meistens sehr hohe Militär da die drei Hauptanforderungen (leicht, strapazierfähig und strapazierfähig, funktionell oder sehr gut geeignet.).

Sicher, es gibt ein paar wenige Ausnahmefälle (aber ich bin der Ansicht, dass es Ausnahmefälle gibt), aber da ist es häufig, so dass die skandinavischen Heere die Auftraggeber waren (z.B. : Army-Trangia). Den meisten von Militärschlafsäcken und -rucksäcken kann ich nur mitteilen, dass es viel bessere (und man muss ehrlich sagen: auch teurere) Dinge auf dem Zivilluftfahrt Markt gibt.

Wer den Bundeswehrrucksack als komfortabel einstuft (mit einem entsprechenden Eigengewicht von mindestens 15kg, kann auch wesentlich mehr sein), ist tief überrascht und ich kann mir den Gedanken nicht verkneifen, dass jemand noch nie einen richtigen Reiserucksack hatte. Der zivile Fährmann ist aus meiner Sicht mindestens so stabil wie das Armeematerial (nur dass der Fährmann richtig, mindestens auf meinem Höcker, transportiert werden muss).

Zum Thema Armeebekleidung gibt es hier im Vorfeld genügend Informationen; ich denke zu dürfen, dass nur ein kleiner Teil der Menschen in Kleidung in Armeequalität (ich meine nicht die à "uere/die "Färbung") auf die Tour würde gehen. Seitdem ich die fragwürdige Vergnügen in dieser Dienstuniform als Dienstkleidung und Abfahrt nach "dürfen" hatte, kann ich jedem zusichern, dass es so gut wie die letzten Stück Kleider sind, die ich auf würde getragen habe, ganz zu schweigen von längeren Tourneen und den glorreichen "first dt.

Arbeiter- und Bauernarmee" hatte das wahrscheinlich bemerkt und deshalb gab es die FDA in der Sommer- und Winterversion}; die FDA ist ziemlich gut mit der heutigen Tarnkleidung zu vergleichen, auch die FDA würde Ich trage nicht auf'ner Fahrt; man kann sich vorstellen, dass Armeekleidung langjährig "bewährt" ist und trotzdem sind sie trotzdem nur Mist. https.com unsere Zwecke).

Ich habe nur von meinen Erlebnissen berichtet, und sie waren vom Schlafsack und vom Rücksack her gut drauf. 7. Ich kann aus eigener Anschauung nur behaupten, dass das BW-Zeug mehr oder weniger gut ist, abhängig von Ausrüstungsgegenstand

Schon damals war der Schlafsack wahnsinnig dick und viel zu groß. Pikkott, das Besteck, die Wanderschuhe (ja, ich trage sie gern und stehe zu ihnen) sind meiner Ansicht nach nicht schlecht. Für Der kleine Geldbörse und bestimmten Trainingseinheiten ist das BW sicher gut zu bedienen, schiebt aber auf Strecken rasch an das Komfortlimit.

Dieser Schlafsack ist immer noch scheiße. Es ist nur eine besser gefühlte Decke, bald mit der DDR-ähnlich Schlafsäcken. Die Rucksäcke sind für belastet über 15kg. Besonders wenn es um Rucksäcke geht, muss man jetzt wirklich unterscheiden, was "Mist" ist. Wiegen Sie trägt es kaum, tatsächlich hilft nur gegen übermässiges Schlagen des Rucksackes bei schnellen Bewegungen.

Im heftigen Regen hält der Backpack zuverlässig eng, auch die Außentaschen. Auf der Vorderseite können Sie Trekkingstöcke mit einer kleinen Tüte und einer Öse anbringen oder ähnliches Außerdem gibt es innen ein Deckelfach und oben ein Deckelfach, beide für Deckelfächer ganz schmuck. Der Res-Verschluss für ist an der Unterseite wasserdicht, so dass man sich im Strom aufrichten muss, bevor der Content durchfeuchtet wird.

Diese Rucksäcke zuverlässig bleiben auch bei schlechtem Wetter nass. Bei den Befestigungsmöglichkeiten gibt es mehrere über Schleifen verteilt den Packsack für, und eine Möglichkeit seine Skier/Trekkingstöcke/Schneeschuhe/Feldklappen auf der Vorderseite zu fixieren, mittels verstellbaren, weiten Schleifen. Die Nachteile dieses sehr gut funktionierenden Rucksacks? Vereinfacht gesagt: Es ist schon zu groÃ?, und im Zivilbereich lässt für findet sich weniger als 220â'¬ etwas Besseres.

Diese ist kaum verfügbar, da sie kaum ausgenutzt wird. Ich habe nur von meinen Erlebnissen berichtet, und sie waren vom Schlafsack und vom Rücksack her gut drauf. 7. Nur soll dargelegt werden, dass man aus dem Putsch G in der Bundeswehr nicht schließen kann, dass auch die übrige BundeswehrAusrüstung ganz besonders vor dem Hintergrund, die Kleidung und der Fahrzeugtyp zwei völlig verschiedene Dinge sind, qualitativ herausragt.

Ich hatte auch keine Angst, dass Ihre Erfahrung nicht stimmt; wenn Sie mit der Armee rasseln glücklich, dann werde ich es Ihnen nicht vorenthalten. Mein Punkt war, dass die meisten hier in diesem Gremium ganz andere Erlebnisse mit dem Thema des Bundeswehrzeuges hatten; daher vermute ich, dass Sie vielleicht nicht so viele Erlebnisse mit (!) zivilen Outdoor-Ausrüstung gemacht haben.

Deshalb weiß ich nicht, warum ich dich "hinlegen" sollte; wie ich schon sagte, darum ging es nicht, ich denke niemanden, aber du hast es so erlebt (aber natürlich kann ich mich irren). Übrigens Ihr Tadel an mich, dass ich endlich mal lerne, einen Backpack zu machen, diesen Tadel sollten Sie dann wohl auch an die meisten Forenmitglieder richten (auch an diejenigen, die noch mehr Erfahrungen haben als ich);

oh ja, du bist ein echter Extrem-Bergsteiger, dass du der Ansicht bist, dass ich zu blöd bin, wäre'nen Backpack zu verpacken und von der Ansicht begleitet werde, dass ich nicht besonders in den Bergen und im Umgang hiermit erfahrungsmässig auf den entsprechenden Ausrüstung Ausrüstung wärst{gibt ein paar Andersgläubige).

Ihr unter 6. verfaßter Text zeigt, daß Sie meine oben genannten Worte nicht verstehen. Haben ja etwas Rücklauf erhalten und da haben mich diese Menschen bestätigt, die ich bei meiner Betrachtung schon richtig liegen (also nur weil bei einem Ausrüstungsteil etwas möglich ist, dann muss dieses Ausrüstungsteil lange Zeit nicht unbedingt Optimum sein).

hier wird es zu viel OT geben, weshalb ich es nicht weiter in einzelne Teile aufgliedern will, vor allem vor dem Hintergund, dass Sie zu jenen Menschen zu gehören scheinen, deren Aussehen ich in den oben genannten Linien fast hellsichtig vorausgesagt habe; man kann mir zuversichtlich vertrauen, ich wäre sehr froh, wenn sich meine Vorhersage nicht erfüllt hat wäre}).

Aber da ich im Unterschied zu Ihnen, Ihrer Meinung nach, aber beim Wissenserwerb, etwas Nachholbedarf habe, dann sagen Sie mir unter erkläre, wie Sie zu dem Schluss kommen, dass Sie ein Neonazist sind; dieses läge weit weg von nämlich, da ich Sie und Ihre gestrigen Texte um 10:06 Uhr nicht kannte.

Sie meinen, dass alle Ansichten, die von Ihrer abweichen, gegenstandslos sind? Die Menschen wissen entweder, dass sie mit 20kg würden kollabieren und überhaupt nicht rennen oder sie haben bereits Tourneen mit solchen ähnlichen Gewichtungen gemacht und wissen, was sie dort erwarte. Oh ja, hier im Forums gibt es viele Menschen mit eindeutig mehr als 20kg Gepäck über Mehrere Woche waren auf dem Weg; allerdings waren sie alle mit einem Reiserucksack auf dem Weg, der sich sehr stark von den genannten Bundeswehr-Modellen abhebt.

P.S.: Liebe "poseidon", Beleidigungen waren vielmehr Sie (wenn ich auf die Rucksackpredigt dort hinweisen darf); da sollte man nie die Hoffnungen verlieren, vielleicht finden auch Sie zu einem freundschaftlichen Style, würde Das Forum gefällt mir. Aber das hat auch 2 Gründe auf der einen Seite hatte ich ja einen nicht allzu großen Tag, an dem ich einige Dinge in den Rachen bekommen habe und auf der anderen Seite haben wir uns wahrscheinlich vorbeigearbeitet.

Die erste Frage, auf die ich mich mit meinen Erlebnissen bezogen habe, war: Moin, ist die ursprüngliche BW Schlafsäcke Mumie aus Olive (nach Bundeswehr bis -10° anwendbar) bei Nachttemperaturen um 0° C (Schweden) geeignet? Sie können nämlich von BW Nachlässen zum Teil schon bekommen für 20,-.... Auch der neue 65l und nicht der alte 65l-Trucksack, zu dem man eine Traghilfe oder das so genannte Jägerrucksack um die 30l hinzufügen muss, ist recht nutzbringend.

bei dem Teil, den ich im Wintersemester 1991 anfangs Feber gewesen sein muss, im BW Biwak keine Stück eingefroren, und der Wintersemester war wirklich kühl, nachts so um -15°C bis -20°C, mal ernsthaft Menschen, ich habe nicht alle Schriften gelesen, aber jeder von uns weiß, dass die zivilen Schlafsäcke um Längen besser als die militärischen sind.

Vor allem die Menschen, die selbst in der Gewerkschaft waren. Nur der geringe Kaufpreis macht es möglich, immer wieder eine Akquisition auf überlegen zu tätigen. Ernsthaft, Jungs, ich habe nicht alle SMS gelesen, aber jeder von uns weiß, dass Schlafsäcke auf Längen besser ist als militärischen. Vor allem die Menschen, die selbst in der Gewerkschaft waren.

Nur der geringe Kaufpreis macht es möglich, immer wieder eine Akquisition auf überlegen zu tätigen. Seit geraumer Zeit verwende ich den BW Mumienschlafsack und ich kann behaupten, dass für bisher Normaltemperaturen bis 0C° ausreichen. Für Größere und vor allem extreme Reisen würde Ich kaufe eine weitere. Seit geraumer Zeit verwende ich den BW Mumienschlafsack und ich kann behaupten, dass für bisher Normaltemperaturen bis 0C° ausreichen.

Für Größere und vor allem extreme Reisen würde Ich kaufe eine weitere. Gut ist die Tasche, mein schönstes Resultat dürfte waren selbst -5°. Unglücklicherweise ist die Tasche zu voluminös und wahrscheinlich nur fürs Camping zu benutzen, sonst kann ich mich mit dem Gedanke befreunden, sie zu halten :grinst:

Seit geraumer Zeit verwende ich den BW Mumienschlafsack und ich kann behaupten, dass für bisher Normaltemperaturen bis 0C° ausreichen. Die modulare Tasche enthält 2 Schlafsäcken und eine Goretexhülle und wird meines Erachtens nicht von der Wehrmacht verwendet. Ernsthaft, Jungs, ich habe nicht alle SMS gelesen, aber jeder von uns weiß, dass Schlafsäcke auf Längen besser ist als militärischen.

Vor allem die Menschen, die selbst in der Gewerkschaft waren. Nur der geringe Kaufpreis macht es möglich, immer wieder eine Akquisition auf überlegen zu tätigen. Hier ist der alte Schlafsack von Fernspähertruppe. Laut Verkäufers ist es für ein Temperaturbereich von -35 bis -55°C. Der war dann das Non-Plus-Ultra und selbst dieser Schlafsack ist mit einer unteren Klasse ausgestattet befüllt

Aber ich habe es auch erhalten für 100. Es gibt zwar immer spezielle Einheiten mit besseren Dingen (z.B. German First Line), aber man kann sie nicht oft erreichen und deshalb sind sie auch nicht erwähnenswert. Hier ist der alte Schlafsack von Fernspähertruppe. Ich möchte ihn gerne wissen, ob dies auch unter Schlafsäcken verhält der Fall ist.

Offiziell ausgelieferte Dinge sind nicht für extreme Situationen, sondern in ihren Ansprüchen ziemlich durchschnittlich, was die Quallität betrifft, denn die Preise sind mitentscheidend. Ich habe meinen Schlafsack aus einer geheimen Quelle als brandneu erhalten und habe bisher immer gute Erlebnisse damit. Vor allem wenn viele Feuer gemacht werden, bin ich glücklich, diese Schlafsäcke und keine super teuren Daunenverkäufer zu haben.

Ich möchte ihn gerne wissen, ob dies auch unter Schlafsäcken verhält der Fall ist. Offiziell ausgelieferte Dinge sind nicht für extreme Situationen, sondern in ihren Ansprüchen ziemlich durchschnittlich, was die Quallität betrifft, denn die Preise sind mitentscheidend. Ich habe meinen Schlafsack aus einer geheimen Quelle als brandneu erhalten und habe bisher immer gute Erlebnisse damit.

Vor allem wenn viele Feuer gemacht werden, bin ich glücklich, diese Schlafsäcke und keine super teuren Daunenverkäufer zu haben. Ich war im Sommer bisher nur einmal im Gebüsch, ist aber zu lange her, dass ich mich daran erinnerte. nein, für solche Aushilfen um den Frostpunkt keine gute Auswahl.

Bis jetzt, so gut - aber mit mir ist es gestiegen ständig, ohne dass ich es wollte, war etwas weg. Völlig verrückt, wenn man es im Bett nicht bemerkt und dann ganz aufwacht ausgekühlt - viel Spaß! Der Gesichtsausschnitt ist meiner Ansicht nach auch nicht besonders schön geglückt. Bei den Schlafsäcke sind es bis max. kurz vor dem Einfrieren und nicht mehr.

Diese Säcke sind daher geeignet primär für Einsätze wo man sie nicht anziehen muss und einen stabilen und günstigen Schlafsack hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema