Ford Ranger Katalog

Katalog Ford Ranger

Der Ford Ranger ist ein Pickup der Ford Motor Company. mw-headline" id="Nordamerika">Nordamerika[Edit Source Code]> Der Ford Ranger ist ein von der Ford Motor Company gebautes Fahrzeug. Ein Schwestern-Modell der Markenwelt, der BT-50 (international) und der B-Serie. Der Ford Ranger ist seit 2003 auch als Fünftürer als Ford New Everest in Vietnam und Südafrika oder Ford Endeavour in Indien erhältlich.

Der Ranger Ford war in Nordamerika das Einsteigermodell im Pickup-Segment. Ab 1967 wurde der Begriff Ranger erstmals verwendet, damals noch für die qualitativ hochstehende Gerätevariante der V-Serie. Diese wurde bis Ende 1981 aufrechterhalten, danach wurde der Ranger ein selbständiges Model und ersetzte im Frühling 1982 den Ford Courier. Die erste Variante basierte auf den großen Ford Pick-ups und wurde zunächst mit einem 2-Liter (53 kW/72 PS) und einem 2,3-Liter-Vierzylindermotor (63 kW/86 PS) ausgeliefert.

Der Ranger wurde im Frühling 1993 generalüberholt und bekam eine aerodynamische Aufbaustruktur.

Dieser Typ ist bis 2006 auf der Basis der heutigen Baureihe B, seither auf dem BT-50 aufgebaut und wird je nach Marktsituation mit unterschiedlichen Karosserieausführungen und Motorisierungen vertrieben. Ende 2006 wurde ein neuer Typ eingeführt, der in Deutschland in drei Kabinenausführungen als Einzel-, erweiterte Einzel- und Doppelkabinen erhältlich ist.

So ist im MÃ??rz 2012 eine neue Generation von Modellen erschienen, die dem VorgÃ?nger nach wie vor Ã?hnlich aussieht und ihn damit klarer als bisher von seinem Schwestermodell Mazda BT-50 unterscheidet, das mit dem 2011er Umbau deutlich verÃ?ndert wurde. Die Ranger wurde wieder in den drei Kabinen-Konfigurationen Einzel-, Extra- und Dopplerkabine geliefert. Die Ranger wurden in den Versionen XL, XLT, Limited und Wildtrak geliefert.

Die Ford Rangers dieser Baureihe verfügen über eine umfassende Sicherheitsausrüstung. Anlässlich der Bangkok International Motor Show am 26. Mai 2015 wurde der jüngste Ford Ranger präsentiert, ein umfassendes Facelifting des Vorgängers. Das Ford SYNC 2 System enthält jetzt den Notrufassistenten. Die Ranger bieten eine große Zugkraft von 3500 kg ab Lager, bei Fahrzeugen mit Hinterradantrieb, bei den Vierzylindern mit 96 kW (130 PS) und bei den Vierzylindern mit 118 kW (160 PS), Handschaltgetriebe und kraftstoffoptimierter Endübersetzung wird diese auf 2500 kg gesenkt.

Der neue Ranger ist seit Januar 2016 auch in Deutschland zu haben. 3 ] Die Ausstattungslinien XL, XLT, Limited und Wildtrak werden ebenfalls vorgestellt. Der Ranger ist als Einzelsitz mit zwei Sitzen, als Zusatzkabine (in Österreich: Superkabine) mit zwei weiteren Notfallsitzen oder als Doppelsitz -Kabine mit drei weiteren Vollsitzen zu haben. XL: Der Ranger XL ist die Grundausstattung und das einzig verfügbare Einzelkabinenmodell mit Hinterradantrieb.

XLT: Der Ranger XLT ergänzt die XL-Ausrüstung um ein hochwertiges Audio-System mit MP3-Funktion und USB-Anschluss, hochwertigere Design-Elemente an der Fahrzeugkarosserie, eine beheizte Windschutzscheibe, einen Tempomat, eine Klimaautomatik, ein Leder-Lenkrad und einen Lederschaltknopf, Nebelscheinwerfer und 16-Zoll-Leichtmetallräder. Die XLT ist nur als Extra- und Doppelsitzer erhältlich, der einzig verfügbare Antrieb ist der 2,2-Liter-Dieselmotor mit 118 kW (160 PS) und allradgetriebenem Antrieb, optional mit Handschaltgetriebe oder 6-Gang-Automatik.

Limitiert: Neben dem XLT verfügt Ranger Limitiert serienmäßig über einen elektrischen einstellbaren Fahrerplatz, Klimaautomatik, Lederausstattung, hintere Parkhilfe, verchromter Rollbügel, Laderaumbefestigungsschienen, beheizte Frontsitze, hitzebeständige Verglasung und grössere Leichtmetallfelgen. Die Limousine ist auch exklusiv als Extra- oder Zweier-Kabine lieferbar, ist aber optional mit dem leistungsstärkeren Vier- oder Fünfzylinder-Dieselmotor ausrüstbar.

Wildtrak: Der Wildtrak ist das Spitzenmodell im Programm und verfügt über die umfassendste Standardausstattung sowie geräteabhängige Angaben ab Lager, die auch bei den anderen Ausführungen nicht gegen Mehrpreis verfügbar sind. Das Standardlieferprogramm - sowohl in Karosserie- und Motorvariante als auch in der Basisausstattung - basiert auf der Limited, umfasst aber auch Ambientebeleuchtung, ein besonderes "Sport-Finish" an den Aussenspiegeln, Türgriffe und Kühlergitter, ein Geländer auf dem Fahrzeugdach und auf der Ladefläche, eine strömungstechnisch optimierte "Sporthalterung" aus Kunststoff, eine Spiegelrückfahrkamera, 2-farbige Teil-Lederausstattung und größere Leichtmetallräder.

Neben der Standardausstattung hat Ford für den Ranger eine umfassende Sonderausstattung im Angebot. Hierzu gehören ein "Offroad-Paket" mit Sperrdifferenzial und Fahrerschutz, mehrere verschiedene Laderaumdeckel, Laderaumschutzwannen und ein Verdeck für Extra- und Zweierkabine. Der Wagen basiert auf dem Ranger Limited und ist nur in der Farbe black zu haben.

Erhältlich ist die Black Editions nur als doppelte Kabine mit dem 3,2-Liter-Motor mit 147 kW (200 PS), zur Standardausstattung gehört eine Parkpilotanlage mit Rückfahrkamera und ein Anhänger. Hochsprung Ford Pressemitteilung: Neue Ford Ranger mit neuem Entwurf, intelligenten Techniken und verbessertem Kraftstoffverbrauch.

Mehr zum Thema