Gebrauchte Bundeswehr Lkw

Bundeswehr Gebrauchtfahrzeuge

Bw-LKW gebraucht und günstig kaufen. Bw-Trucks finden Sie bei eBay, Amazon, Quoka. Trailer gebraucht oder neu gesucht? Die Lieferung erfolgt bundesweit (per Stückgut oder eigenem LKW).

Bernard Philipp - Bundeswehr

Die technischen Angaben: Baulänge: Breite:Höhe:Antrieb:Leergewicht: Gesamtgewicht:Bereifung:Höchstgeschwindigkeit:Kraftstoffverbrauch: Als der Maico M 250 F Anfang der 1970er Jahre ausgetauscht wurde, entschied man sich, den Motorraum zu reduzieren. Die technischen Angaben: Dauer: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Nutzlast: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Ab 1968 war der Herkules K 125 BT der Nachfolger des Maico. Die technischen Angaben: Dauer: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Bereifung: Höchstgeschwindigkeit: Der BMW R80 wurde 1984 - 1995 in einer Anzahl von 220 Exemplaren gekauft.

Die technischen Angaben: Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Die BMW R 850 R ist derzeit eines der fortschrittlichsten Fahrräder der Bundeswehr. Die technischen Angaben: LÄNGE: BREITE: HÖHE: Antrieb: Leergewicht: Nutzlast: Reifen: Seit 1962 von der Zweirad-Union AG als Landmaschinen im Angebot, hat sich das Auto nicht durchgesetzt. Seit 1974 wurde mit der Lieferung des KRAKA 640 Lkw 0,75 t an die erste Luftlandedivision in einer Anzahl von ca. 860 Stück begonnen.

Die technischen Angaben: Die Bundeswehr kaufte von 1969 bis Ende 1979 15.275 VW-Eimer als Übergangslösung bis zur Markteinführung des Euro-Jeeps. Durch die verblüffende Geländetauglichkeit, aber auch durch das reibungslose Handling, wurde der VW-Löffel von der Bundeswehr in vielerlei Hinsicht mobil.

Die technischen Angaben: Dauer: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Nutzlast: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Von 1958 bis 1968 hat der DKW 19785 DKW Munga-Fahrzeuge an die Truppen ausliefert. Die technischen Angaben: Der Iltis wurde als Ersatz- und Nachfolgermodell des 0,25 t Mungas ab dem Jahr 1976 im Volkswagen-Werk getestet und ab der Jahresmitte 1978 in einer Anzahl von 8.800 Exemplaren an die Truppen ausgeliefer.

Von 1984 - 1987 hat die Bundeswehr ca. 800 Wagen mit einem 70PS-Turbodiesel erhalten. Die technischen Angaben: Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Reifen: Reichweite: Höchstgeschwindigkeit: Am 23. 11. 1989 wurde der erste neue Offroader der Bundeswehr, Mercedes-Benz 250 GD Wolf, in Koblenz abgeliefert. Die technischen Angaben: Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Der interessanteste Lkw der ersten Generation von Fahrzeugen der Bundeswehr war der S 404 B.

Ab 1955 wurde der 1,5 t schwere und allradgetriebene Universalunimog zwei Dekaden lang in rund 25.000 Exemplaren gefertigt. Die technischen Angaben: Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Nutzlast: Reifen: Ausgelegt als Radfahrzeug - nächste Generation und als Nachfolgemodell des Unimogs 1,5 t 404 ab 1978 in einer Anzahl von insgesamt rund 1.000 in der Bundeswehr eingesetzt.

Die technischen Angaben: Baulänge: Breite:Höhe:Antrieb:Leergewicht: Nutzlast:Bereifung: Der U 1300 L ist in allen Truppentypen als Transportfahrzeug für das Fahrerhaus des Typs I FMB mit verschiedenen Montagesätzen zu finden. Die technischen Angaben: Dauer: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Ab 1984 wurden ca. 1800 Stück gekauft. Die technischen Angaben: Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Bereifung: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Für die ab 1962 hergestellten Feuerwehrfahrzeuge wurde die Karosserie von Bachert hergestellt.

Der Einsatz der Wagen erfolgte hauptsächlich auf Flughäfen. Die technischen Angaben: Baulänge: Breite:Höhe:Antrieb:Gesamtgewicht:Reifen:Höchstgeschwindigkeit:Kraftstoffverbrauch: Magirus-Deutz Jupiter Autokran 4 oder 5,5 t mit Wagenkasten von Wilhag (Wilhelm Hagenkamp KG aus Langenfeld). Die technischen Angaben: Der Lkw 10 t FAUN L 908/425 war eines der kleineren schweren FAUN-Bundeswehrfahrzeuge. Die technischen Angaben:

Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Der Dreiachser FAUN L 908/54 VA Frontkraftheber wurde eigens für den Schüttguttransport konzipiert. Die meisten Wagen waren mit einem 1 t Teha-Ladekran ausgestattet. In den Jahren 1960 - 1971 wurden 1145 Exemplare dieser Serie geliefert. Die technischen Angaben: Dauer: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Am 5. November 1975 haben die Bundeswehr und MAN einen Serienauftrag über die Auslieferung von Geländewagen der mittleren Klasse abgeschlossen.

Der 5 t mil gl LKW wird hauptsächlich als Plattformwagen mit und ohne Abdeckplane und als Transportfahrzeug für die Fahrerkabine II verwendet. 2031 Wagen wurden mit einer Seilwinde ausgerüste. Die technischen Angaben: Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Leergewicht: Gesamtgewicht: Reifen: Höchstgeschwindigkeit: Kraftstoffverbrauch: Ende 1975 wurde MAN als Hauptauftragnehmer mit der Auslieferung von 8385 Geländewagen 5t, 7t und 10t für die Bundeswehr beauftragt.

Die technischen Angaben: Baulänge: Breite: Höhe: Antrieb: Eigengewicht: Gesamtgewicht: Bereifung: Höchstgeschwindigkeit: Das gefederte Auto mit Hinterradlenkung hat separate Fahrer-/Passagierkabinen mit 2,5t Hubrahmen dazwischen. In den Jahren 1983 - 1992 wurden 577 FUGs an die Bundeswehr ausgeliefert.

Auch interessant

Mehr zum Thema