Mdr Rucksack

Mdr-Rucksack

Die BIWAK ist auf einer abenteuerlichen Reise in die Walachei, mit Rucksack und Robur nach Rumänien. Der Rucksack des mdr in Thüringen ist eine der besten Fernsehserien zum Thema Wandern. MDR-Reihe " Rucksacktour in der Rhön " - Mit Heike und Robby Mörre auf Tour /

Das ist nicht ihre erste MDR-Rucksacktour in der Röhre, aber Heike und Robby haben sie im Frühjahr noch nie erlebt und sie sind auf einer neuen Route: auf dem Hochrhöner. Der neue Premium-Wanderweg verläuft ca. 175 Kilometer durch das Rhöner Naturschutzgebiet - von Bad Kissingen bis Bad Salzungen.

Der Hochrhöner trennt sich im Rotmoor. Die eine Variante der Wanderung verläuft nach Westen durch die Luppenrhön, die andere nach Osten durch die Lange Rhöne, bevor sie sich in der Nähe von Andrea wiederfinden. Die beiden MDR-Rucksackwanderer wollen diesen Kranz unter die Füsse bekommen. Ihr erster Ausflug: die Variante Hochrhöner Ost: vom Wanderparkhaus "Haus am Rosenmoor " in die kleine Rhönstadt Thann.

Man entdeckt die Orte andernorts: You discoverheidelstein and Éllenbogen, dreiländereck and black moor, struobstwiesen and heutebuchen, meet aturochsenzüchter and pritschenmacher, briefly - they enjoy the rhöneer spring on 42 moving kilometers in Bavaria, Thuringia and Hessen. Der Hochrhöner wird nicht loslassen: Die MDR-Rucksackwanderer Heike und Robby Murre werden auf dem neuen Premium-Wanderweg sein.

Dieses Mal ihr Ziel: die Küppenrhön. Der " Wanderweg " basiert auf der westlichen Klammer des Hochrhöner, der Alternative zur östlichen Route durch die Lange Rhöne. Nach zwei Tagesausflügen und 48 Kilometern erreicht man das Rotes Moor, den Startpunkt unserer bisherigen Wanderroute. Es geht von hier aus bergauf: 300 Meter hinauf zum Habelberg und seinem Panoramafelsen.

Der legendäre Springer im Kupfertopf und die kunstvollen Sommersitze. Am Hochrhöner durch den Kuppenrhön: von dort nach Schwarzbach, dann zur Milseburg und weiter zur Hohen Röhre, bis zu ihrem unübersehbaren Wahrzeichen: der Wasserkupfer.

Regionales Nachrichten-Portal in Baden-Württemberg

Die " Rucksackwanderer " Heike und Robby Murre berichten in der Jubiläums-Episode an diesem Wochenende über frühere Stationen: wunderschöne Landschaft, leckere Köstlichkeiten und spannende Erlebnisse, Stiefelwanderungen, Spaziergänge bei Wind und Wetter, Niederschläge und Wärme. "1993 erreichte der MDR in zahlreichen Briefen die Frage, ob der Bahnhof etwas gegen das Thüringer Bergwandern unternehmen könne", sagt er.

Morre' Partner wurde Heike Oppitz. Durchschnittlich mehr als zehn Prozente der Menschen im Rundfunkbereich erleben die Migrationen. In Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Luxemburg und Belgien werden Flächen erforscht. Heike und Robby Morre führten sie 2004 zusammen mit Herausgebern und Kamera-Teams in das Mittelerzgebirge, ins bayerische Allgäu und auf den "Thüringenweg" bei Bad Blankenburg.

Andere Ausflugsziele sind der spreewaldige Raum, die zur Zeit der Traubenlese die moselländische Landschaft, das Jeseniky-Gebirge in der Tschechischen Republik und eventuell das polnische Masurenland. Gerade die Kameramänner müssen sich bei Missionen gelegentlich an ihre physischen Limits stoßen, sagt Mörre.

Mehr zum Thema