Mode Miami Vice

Miami Vice Mode

Jacken, Frisuren, Uhren, Sonnenbrillen und alles andere, was zum Miami Vice Style gehört. Fashion aus Miami Vice Sie stellen Ihre eigene Mode und Accessoires her? Dann können Sie unter dem Menüeintrag "Schaufenster einrichten" Ihr eigenes Fenster aufstellen. Sie können hier Ihr Etikett mit Bild und Text darstellen und Ihre Warenpräsentation. Sie können diese Adresse in Ihrem Weblog, auf Ihrem Internetauftritt etc.

bekannt machen, damit so viele Benutzer wie möglich Ihre Artikel sichten.

Klicken Sie auf den in der E-Mail enthaltenen Aktivierungslink, um Ihr Konto aufzurufen. Falls Sie diese E-Mail bereits entfernt haben oder der Verweis nicht mehr gültig ist, fordern Sie hier einen neuen Verweis an.

"Das ist Miami Vice: Hübsch in rosa

Derjenige, der glaubt, David Beckham sei der Begründer der Unerfahrenheit. Lange bevor der Fußballspieler seine Fingernägel bemalte und seine Zubehörteile saisonbedingt veränderte, hatten bereits zwei TV-Polizisten aus Miami die Herrenmode durchbrochen. Sony Crockett und Ricardo Tubbs, die von Don Johnson und Philipp Michael Thomas dargestellt wurden, riskierten einen Stil der Kleidung, der in Teilbereichen nur für Golfboys oder Zuhälter reserviert war, und behaupteten Pflegemittel, die weit über das Rasierwasser hinausgehen.

Mit dem Sendestart der TV-Serie "Miami Vice" im Jahr 1984 wandelte sie sich schnell zum Lifestyle-Magazin der 80er Jahre. Weil es sich bei den beiden nicht nur um Hardcore-Cops handelte, die im südlichen Florida Banden mitglieder und Händler erwischten, sondern auch um zwanglose Typen: Man hörte die passende Synthesizermusik, lebte, wie einst Christoph R. Rockett, auf einem houseboat mit Krokodil "Elvis" als ihrem Liebling und fuhr natürlich die chicsten Rodel.

Aus ihnen wurden Stil-Ikonen eines Lifestyles, der Mode und Muskulatur, Ferrari und Kriminalität vereint. Die ältesten Gigolo wurden dank der beiden Künstler kultig: pastellfarbige Jacken mit aufgerollten Armen, darunter auch in zarten Farbtönen, T-Shirts statt gebügelten Shirts. Doch niemand verkörpert den Miami-Chic so edel und unverfälscht wie Gianni Versace.

Er wohnte nicht nur in Miamis Süßigkeitenwelt, sondern verstarb auch darin: 1997 wurde er gleich vor seiner Haustüre am Ocean Drive erlegt. Den Retro-Look erläuterte sie der New York Times: "Miami und'Miami Vice' steht für eine zauberhafte Zeit in den 80er Jahren, bunt und übertrieben auf ihre eigene Art. "Donatella Versace ist eine der wenigen Designerinnen, die vom Geist Miamis inspiriert sind.

Übrigens hatte sich Don Johnson weigert, ihm einen guten Rat für seine Aufgabe als Sonny Crocket zu erteilen. Johnson hat sowieso schon seine Modespuren verlassen. Obwohl Falten und Süßigkeiten wieder einmal missbilligt werden, hat die Verbindung von T-Shirt und Jacke einen dauerhaften Stellenwert in der Männermodewelt - von David Beckham bis zu richtigen Jungs wie Stefan Raab.

Mehr zum Thema