Nato Shop Wien

Naturkosmetikshop Wien

Im Natoshop North in Oldenburg gibt es eine große Kartoffelbutter für den Grand Army Plaza in Brooklyn. Sie möchten mehr darüber erfahren, wie die UNO ihren Sitz in Wien, einem der vier globalen Hauptquartiere, erhalten hat? XXXA1 Major Wien Wir verwenden Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Für weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies und wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen, lesen Sie bitte unsere Cookie- und Datenschutzrichtlinie. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Die von Swatch präsentierte A1 Major Vienna 2018 wird nach dem unglaublichen Weltmeisterschaftserfolg des vergangenen Jahres auch in der heimischen Landeshauptstadt Wien stattfinden.

Uhrenarmbänder.

Uhrenarmbänder. Bei uns findest Du das richtige Armband für Deine Zeitmesser. Klicke dich durch die Selektion und finde das richtige Klebeband für deine Bedürfnisse. Falls Ihnen das gewählte Tape nicht zusagt, werden wir es ohne Probleme ersetzen. Spezielle Wünsche auf Wunsch. Sie werden hier Close vorfinden.

Uhrenarmbänder.

Uhrenarmbänder. Bei uns findest Du das richtige Armband für Deine Zeitmesser. Klicke dich durch die Selektion und finde das richtige Klebeband für deine Bedürfnisse. Falls Ihnen das gewählte Tape nicht zusagt, werden wir es ohne Probleme ersetzen. Spezielle Wünsche auf Wunsch. Sie werden hier Close vorfinden.

Arbeitnehmer demonstrieren gegen militärisches Engagement

Rund 3100 Angestellte von Google haben einen öffentlichen Schreiben an ihren Boss, Sundar Pichai, unterzeichnet, in dem sie gegen die Teilnahme ihres Betriebes am Projekt Project von Maven ( "Maven") des US-Verteidigungsministeriums protestierten, das seit 2017 läuft. In ihrem von der New York Times herausgegebenen Schreiben unterstreichen die Angestellten, dass Google nicht von dem Unternehmen mit dem Kriege profitiert.

Ihre Firma sollte sich aus dem Project Master herausziehen und erklären, nie zu produzieren oder an der Kriegstechnologie teilzunehmen. Darin verweisen die Mitarbeitenden auf das Google-Motto "Don't be evil". Das Engagement von Google bei einer Vielzahl von Firmen wie z. B. der Firma Mallorca, Raytheon und der Firma Generals Dynamics könnte den guten Namen des Unternehmens nachhaltig mindern und die Rekrutierung guter Angestellter erschweren.

Auch die Argumentation, dass auch Unternehmen wie Microsoft und Amazon an dem Vorhaben beteiligt sind, trug keine Früchte. "Wir können unsere moralische Verantwortlichkeit für unsere Technologie nicht an Dritte auslagern", schreibt der Vorstand. Aus diesem Grund sollte sich Google unverzüglich aus dem Programm ausklinken.

Mehr zum Thema