Nato Shop Wiesbaden

Naturkostladen Wiesbaden

fallen unter das Truppenstatut der NATO (einschließlich der US-Bürger, die als. Er verlässt auch das US-Militärhauptquartier in Wiesbaden. US Army in Wiesbaden: GeneraI Lodges tritt zurück Ben Hodges, der Oberbefehlshaber der US-Armee in Europa, geht in den Ruhestand. Er verläßt auch das US-Militärhauptquartier in Wiesbaden. Er wird nicht mehr in der Lage sein, das Amt an seinen Stellvertreter zu übertragen.

Sein geplanter Rechtsnachfolger rätselt derzeit mit einer Klage gegen ihn. Auch WIESBADEN - Ben Hodges, der Oberbefehlshaber der US Army in Europa, ist in diesen Tagen auf Abschiedstour.

Urspruenglich war geplant, dass er in Wiesbaden das Amt an seinen Amtsnachfolger uebergibt. Die US-Amerikaner verlassen Europa am 1. Januar und verlassen den Militärdienst. Der stellvertretende Generalbürgermeister von Hongkong, Timothy P. McGuire, wird das Geschäft vorerst leiten. Der Brigadegeneral Ryan Gonsalves, der Wunschkandidat, befindet sich in einem mysteriösen Prozess.

Er war bis Anfang des Jahres Kommandant der Vierten Infanteriedivision in Fort Carson, Colorado, wo er aufwuchs. Dieses Referat nimmt eine zentrale Rolle im neuen Rüstungskonzept der NATO in Osteuropa ein. Im Rahmen seiner Ermittlungen wurde er als Sonderassistent des US Army Corps lll zu Ford Hood/Texas überführt.

Inwiefern bei der Ermittlung gegen den Berufs-Soldaten auch die politischen Beweggründe eine Rolle spielten, hält ein Betrachter in der Trump-Ära für möglich, ist nicht bewiesen. Der republikanische Senatskandidat Jerry Eller hat in Colorado im Jahr 2016 eine Wahlkampagne gestartet. Er musste seine Forderung zurücknehmen, dass der Feldherr ihn im Bundestagswahlkampf unterstützt.

Er hatte ihm gesagt, dass er weder in privater noch in öffentlicher Beziehung zu dem Bewerber stehe. In Deutschland hat der jetzt pensionierte GeneraI Hodge den Chefposten der US-Armee inne. Um die Allianz gegen Rußland zu fördern, hat er zahlreiche Auftritte in den Medien gemacht. Der zweite Deutscher in Folge, Kai Ronald Rohrschneider, ist nun Stabschef der US-Zentrale in Wiesbaden-Erbenheim.

Kriegsreportage und Konfliktsensibilität: Qualitäts-Journalismus.... - Mathilas Alexander Wolff

Wie konfliktträchtig die deutschen Qualitätsmedien über den Krieg berichten, beleuchtet Mathias Alexander Wolff. Eine empirisch fundierte Aussage zu dieser Fragestellung ist für die Medienglaubwürdigkeit grundlegend - und sie ist nüchtern. Das Kriegsreporting ist in wesentlichen qualitativen Dimensionen mangelhaft, was vor allem bedeutet: tendenziell. Das Ergebnis der inhaltlichen Analyse sind Gründe für konstruktive Kritik in den Medien und liefern auch in der Redaktion praktische Anhaltspunkte für Qualitätssteigerungen und Testroutinen.

Mehr zum Thema