Ss Schirmmütze Repro

Schirmmütze Ss Repro

Baseballkappe Waffen-SS für Infanteriekommandanten. Allgemeine-SS, Waffen-SS, SS-Verfügungstruppe - Kopfbedeckung III Reich & World War 2: Visierkappen, Shuttles, Stahlschutzhelme etc. - Militarien

Hocheleganter Sattel, Stoff in feldgrauer Garbardine, mit souveränem Adler und Schädel in edlem Zinkversilberung. Innenseite aus hellbraunem Sweatleder, Innenfutter aus gelber Seide, Zelluloid-Trapez entfern. Grösse ca. 57 mm Die Kappe wurde vom Tragenden im Stile einer "zerknitterten Kappe" aufgesetzt.

Dies ist eine Produktion, um 1943/44er Jahre. Ein graues Gewebe, vollständig aus Bevo Metall. Innenseite mit steingrauer Seidenfütterung, Vorderseite mit Sweatleder mit der Aufschrift "Qualitäts Marke", 58. Dies ist eine sehr hübsche Produktion um 1941/42- Hoch elegantes Satteldesign, Stoff in feldgrauem Offiziers-Qualität, mit souveränem Adler und Schädel in silberbeschichteter Officerstil.

Innenseite aus braunem Sweatleder, Innenfutter aus gelber Seide, das Zelluloid-Trapez abträgt. Die Mütze ist klar abgenutzt, im Inneren befinden sich zwei kleine Schäden im Stoff am Rande des Lederschweißbandes, mit der Mütze Adler wird das rechte Splintholz ausgebessert. Erhaltung Nr. 1 Eines der wenigen Exemplare, sehr rar. Regenschirmmützen der Waffen-SS mit anderen Farben als weiss sind äußerst rar.

Auf der Innenseite des Halses ist der Schutzhelm "726" und auf der Seite "Q64" eingestanzt. Das Kinnriemenband und das Innenfutter sind nicht originell und wurden nach 1945 gefertigt. Bedingung 3. Das ist ein ehemaliger Wehrmachthelm. Typisch aus der Zeit um 1944: Hoch eleganter Sattel, feldgrauer Stoff, mit souveränem Adler und Schädel in feiner Zinkprägung, der Schädel mit geprägten Sap Pins am Ende.

Innenseite aus steingrauem Sweatleder, leichtes Innenfutter aus Seide. Grösse 59. in einwandfreiem getragenem Zustand. Typisch ist die Schirmmütze eines Kandidatenführers der Waffen-SS der Vorkriegszeit. Innenseite mit grüner Fütterung und Lederschweißband, Grösse ca. 55 cm lang, mit etwas Mottenschaden. Erhaltung 3 Sehr rar, eines der wenigen Original ! Hochelegantes Sattelstück, schwarzer Stoff in feinster Offiziers-Qualität, weißer Vorlauf.

Innenseite mit einem hellbraunen Schweissband aus Karton, an mehreren Stellen durchgerissen. Gelbe Seidenfütterung mit Zelluloid-Trapez, Grösse 57 Die Mütze ist nur leicht abgenutzt, Erhaltung 2+. Dies ist ein sehr hübsches Exemplar aus dem alten SS-Feldgrauen Gabardinentuch für Guides, rundum mit silbernen Paspeln, komplettiert mit handgenähtem Bevo-Metallfadenschützenadler und Skull.

Innenseite mit steingrauer Einlage, Grösse 56 Leicht tragend, lateral mit leichten oberflächlichen Mottenschäden (keine Löcher!), in einwandfreiem Urzustand. Er ist ein ehemaliger Stahlhelm der Wehrmacht, der um 1939 der SS-Herrschaft übergeben wurde Der Sturzhelm mit der frühdunkelgrünen lackierten Oberfläche zu 90% konserviert, im Inneren noch die frühapfelgrüne Originallackierung ab Lager.

Auf der Innenseite ist der Sturzhelm "Q 64", auf der Rückseite die Sturmglocke "3175" aufgedruckt. Komplettiert mit dem Originalfutter am Alu-Ring und dem Original-Kinnriemen, Grösse 56 Ø Sturzhelm in einwandfreiem Urzustand. Schwarzer Stoff, mit allen Einflüssen. Inneres Teamfutter steingrau, eingewebtes Label "Ausführung im Auftrag des Reichsführers SS", Kammermarke "VA 1937" und ein anderer Kammermarke von 1937, Grösse 56 ý Tragendes Exemplar mit leichtem Verschleiß und Alter.

Dies ist eine typisch für die Firma Springpfeil, Hamburg um 1942/43 in eleganter Sattel-Form, feldgrauer Stoff in Offiziers-Qualität, mit souveränem Adler und Schädel in Feinzinkversilberung. Innenseite aus braunem Schweissleder, rotbraun gefüttert, unter dem Zelluloid-Trapez das Firmenlogo der Firma Springer, Hamburg mit "Eingetr. Marke", Grösse ca. 55x10cm.

Die Mütze war 1945 US-Kriegsbeute, das erste Mal seit 2018 wieder in Deutschland. Kammermusikstück, um 1938, hoch elegantes Sattelformat, Stoff aus schwarzer Garbardine, weißer Vorlauf. Innenseite mit braunen Nappaleder. Rotbraune Wachstuchfütterung, unter dem Zelluloid-Trapez mit in Golddruck gefertigten SS-Runen, Grösse 55 1/2 sowie mit dem SS/RZM-Stoffaufkleber "Ausführung im Auftrag des Reichsführers SS".

Auf der Innenseite der Kappe ist "SS RZM" eingeprägt. Das Cap ist abgenutzt, in einem guten, unangetasteten Urzustand. Auf der Innenseite des Halses "Q66 N410" geprägt, mit Lederfütterung am Metallring und Kinnband, Kopfumfang ca. 59 Das Lederfütterung ist defekt, Stand 1934/35 Die matt-schwarze lackierte Oberfläche ist noch zu ca. 85 Prozent konserviert.

Auf der Innenseite ist die Glocke "SS" und "RZM" geprägt, inklusive dem original 3-teiligen Lederinnenfutter am Ring und dem Kinnband. Ein bemaltes Kreuze ist auf der Vorderseite des Helms gut zu erkennen, Stand Nr. 1. Dies ist eine Spätproduktion aus Dachau, um 1944. Schwarzer Stoff, vollständig mit maschinenbesticktem Mützen-Trapez, maschinengearbeitet.

Feldgraue Fischgrätfütterung auf der Innenseite, die Kappenspitze auf der Rückseite aus Karton, Grösse 38 cm lang, in einwandfreiem Urzustand. Dies ist eine Spätproduktion aus Dachau, um 1944 Schwarzer Stoff, vollständig mit maschinenbesticktem Mützen-Trapez, maschinengearbeitet. Feldgraue Fischgrätfütterung auf der Innenseite, der Kappenschirm auf der Rückseite aus Karton, Grösse 56 x ungebraucht, in einwandfreiem Urzustand.

Dies ist eine Spätproduktion aus Dachau, um 1944- Schwarzer Stoff, vollständig mit geflochtenem Kappen-Trapez, mechanisch eingenäht. Innenseite schwarz gefüttert, Innenseite mit Briefmarke 3042/44 Gr. 56. 1939. Hoch elegantes Sattelformat, schwarzer Stoff in feinster Offiziers-Qualität, weißer Vorlauf. Innenseite mit hellem braunem Sweatleder, gelbe Seidenfütterung mit Zelluloid-Trapez, leicht verletzt, Gr. 58 Die Mütze ist nur leicht abgenutzt, hat aber einen stärkeren Mottenschaden an der Oberseite der weissen Paspel (ca. 35 Prozent fehlen).

Der Schädel wurde vorne abgenommen, 2 Metall-Knöpfe dabei. Innenseite mit steingrauer Fütterung und Leder-Schweißband und Größen-Stempel, Grösse 56 Stark abgenutzt mit einigen Flickstellen. Dies ist eine Produktion, um 1943/44. 2 Stück feldgraue Stoffe aus italienischer Beute, mit feldgrauem Bevo-Kappen-Trapez, maschinengenäht, vorne 2 Metallsticker.

Innenseite mit steingrauer Einlage, Grösse 57, und Briefmarke "M43". Leichte Gebrauchsspuren, Stand ca. 1935. 85 Prozent der ursprünglichen schwarzen Glanzlackierung sind noch intakt. Das Glöckchen ist in der linken "SS" und rechten "RZM" eingeprägt. Mit dem 3-teiligen Innenfutter auf dem Ring und dem Kinnband. Auf der Innenseite ist das Innenfutter mit dem Prägestempel "Eigentum S. Amt -R.F.S.S." versehen.

Die Helme sind abgenutzt, noch unsauber, das Innenfutter etwas geschädigt, in unversehrtem Urzustand. Aufgrund der Kammermarken geht es um einen Service-Stahlhelm für Mitglieder der Arztpraxis in der SS-Zentrale der Deutschen Reichsführung. Das Glöckchen ist auf der Innenseite des linken "SS" und rechten "RZM" eingeprägt, inklusive dem original 3-teiligen Lederinnenfutter am Ring und dem Kinnband.

Die Helme sind noch verschmutzt und in unversehrtem Urzustand. Die beiden Wappen wurden während des Kriegs neu gestaltet, die alte Wappen sind unten noch gut ablesbar. Die Innenseite des Helmes ist "ET 64" geprägt. Originalfutter am Alu-Ring, Kinnband mit Herstellermarke "A. Fischer Berlin", Grösse ca. 55 cm x 5 cm. Zusätzlich die dazugehörige Camouflageabdeckung für den Stahlhelm im Platanenmuster, die Verschlusshaken und -niete aus Stahl und Alu.

Die Tarnung ist defekt, getragen. Kammermusikstück, um 1938. ý Steingrauer Fischgrätbohrerstoff, mit allen Einflüssen. Innenseite feldgrau gefüttert, mit Briefmarke "Skull III Brno". Hocheleganter Sattel aus feldgrauen Stoff, schwarzes Kappenband, weisse Paspel. Nach 1945 wurden Kappenadler, Schädel und Sturmgürtel abtransportiert. Leichtes Schweissleder im Inneren, gelbe Seidenfütterung, das Zelluloid-Trapez mit der Herstellermarke "Beste Deutsche Facharbeit".

Grösse ca. 56 Das Zelluloid-Trapez ist geschädigt, Bedingung Nr. 1 Feldgraue Farbe ist ca. 80 Prozent, die SS-Runen ca. 90 Prozent und der Hakenkreuzschild ca. 85 Prozent beibehalten. Innenseite im Hals mit "4523" und an der Seite mit "ET60" geprägt, mit Lederfütterung am Metallring und Kinnband, Kopfumfang ca. 52, Innenseite im Hals war ein SS-Runenschild aufgesetzt.

Das Kinnband ist kaputt, Stand Nr. 1. Dies ist ein ehemaliger Wehrmachthelm, dem Waffen-SS übergeben wurde. Kammermusikstück, um 1939, hoch elegantes Sattelformat, Stoff aus schwarzer Garbardine, weißer Vorlauf. Innenseite mit braunen Schweissband. Rot-braunes Wachstuch-Futter, SS-Runen mit Golddruck unter dem Zelluloid-Trapez, Grösse 56 Unter dem Schweissband mit dem SS/RZM-Stofflabel "Stoffkappe für SS....".

Grösse: 57. Auflage des zweiten Kammerspiels, um 1944 Dies ist ein ehemaliges Boot für die Böhmische Wehrmacht, das 1938 von der Wehrmacht eingenommen wurde. An der Spitze wurde ein Bevo-gewebter Adler auf ein feldgraues Gewebe genäht, vermutlich ausgeschnitten von einer sortierten Waffen-SS-Bluse. Im Inneren zweifarbiges Innenfutter, Grösse 53, in der Bildmitte mit dem altböhmischen Kammer-Stempel von 1938. Im kleinen Boot die handgeschriebene Note des US-Soldaten, der das kleine Schiff 1945 als Beute übernahm: "R. W. Aldinger, Mai 1945, Hartenburg Czecheslovakia".

Das ist eine Produktion um 1943/44er Jahre mit allen möglichen Einflüssen. Innenseite mit schwarzer Innenseite, Grösse 57. Die Kappe ist in einem guten Zustande. Kammermusikstück, um 1942, schwarzer Stoff aus RZM-Stoff, vollständig mit Bevo-Metallfaden, von Menschenhand genäht. Innenseite mit schwarzer Seidenfütterung, "mit eingearbeitetem Riemenschild "B.".

Grösse ca. 56 Leicht zu tragen, Erhaltung 2nd Äusserst rar, eines der wenigen Exemplare ! Die Innenseite des Helmes ist auf dem Hals "4379" und auf der Seite "ET 66" aufgedruckt. Originalfutter am Alu-Ring, ohne Kinnband, Größe ca. 60 cm. Innenseite mit Trägerbezeichnung "H. Behnke". Erhaltung 2nd- feldgrauer Stoff, Kappenemblem in Bevo-Gewebeoptik, zwei genarbte Druckknöpfe vorne, oben mit silberner Kordel rundum.

Innenfutter und braunem Schweissleder, Grösse ca. 56 Die Kappe hat einige Mottenbeschädigungen, Stand Nr. 1 Dies ist ein sehr hübsches Exemplar aus dem alten SS-Feldgrauen Gabardinenstoff für Guides, rundum mit silbernen Biesen, vollständig mit von Hand genähtem Bevo-Metallfadenschützenadler und Originalschädel.

Im Inneren mit kupferbrauner Fütterung wurde das früher umgebende Leder-Schweißband bereits während des Kriegs abgenommen. Grösse 57   Klar abgenutzt, in einem guten, unberührten Urzustand. Schwarzer Stoff, mit allen Einflüssen. Inneres Teamfutter schwarz, eingearbeitetes RZM-Label "Feldmütze für SS, RZM-Hersteller 61", Grösse 57 Abgenutztes Teil mit kleinen Gebrauchs- und Alterserscheinungen.

Dies ist ein kleines Boot eines Officers der Wehrmacht, der zur Waffen-SS umgestiegen ist. Hergestellt um 1940, feldgrauer Stoff in Gabardine, rundum mit Silbergeflecht. Vollständig Bevo-Metallfaden gewebter Armeeadler über dem Metallschädel 1st model (die Armeekokarde wurde entfernt), wei? Innenseite braunes Innenfutter, Grösse 57. Viel abgenutzt, unter dem Schädel mit leichten Mottenschäden, Erhaltung 2-.

Dies ist eine typisch e Produktion um 1943 mit einem schwarzen Stoff, der mit einem geflochtenen Königsadler über dem Schädel, beide von Menschenhand genäht. Steingrau gefüttert, mit handschriftlichem Träger "Ignaz Leidinger". Grösse 57. Klar abgenutzt, sehr rar. Ein wunderschönes Exemplar aus der Zeit um 1942, gefertigt aus dem für Reiseführer charakteristischen feldgrauen Gabardinenstoff, rundum mit silbernen Paspeln, komplettiert mit von Menschenhand genähtem Bevo-Metallfaden-Schiffchenadler und Skull.

Innenseite mit steingrauer Einlage. Grösse 53. Nur leicht abgenutzt, Erhaltung 2+. Dies ist eine typisch Produktion aus der Zeit um 1944 ý Hochsattel aus feldgrauen Stoff, der Kappenschirm aus Celluloid, vollständig mit souveränem Adler und Schädel in Feinzinkoptik veredelt. Innenseite aus hellbraunem Sweatleder, leichtes Innenfutter aus Seide mit Zelluloid-Trapez, ohne Manufaktur, Grösse ca. 60 Das Sweatleder ist geschädigt.

Zustandekommen des zweiten Kammerstücks, um 1942 aus RZM -Stoff, vollständig mit Bevo-Gewebeeffekten, Schädel und souveräner Adlermechanik. Innenseite mit steingrauem Fischgrätfutter, Größe 55 verschlissen, Erhaltung Nr. 1. Sehr rar, eines der wenigen Originalstücke um 1938/39 Dies ist eine helle Version aus Chrom.

Mit dem originalen hellbraunem Innenfutter. Grösse 55 Nur leicht abgenutzt, in besonders schöner, unberührter Originalfassung. Liegenschaft, um 1938. hoch elegantes Sattelformat, aus schwarzer Stoff, weißer Vorlauf. Inneres schwarzer Schweissband mit weissem Seidenband, leichtes Innenfutter, Zelluloidgeschirr mit schöner Manufaktur "Deutsche Wert-Arbeit" im Süden Berlins. Grösse 59. Leicht abgenutzt, in sehr gutem Erhaltungszustand.

Ein sehr hübsches Schirmmützchen. Dies ist ein sehr hübsches Exemplar aus dem alten SS-Feldgrauen Gabardinentuch für Guides, rundum mit weißer Paspel, vollständig mit Bevo-Metallfaden geflochtenem Schädel, von handgewebt und Shuttle Adler in Bevo - Design für Teams, von hand genäht. Grünes Stofffutter im Inneren, Grösse 57 x stark abgenutzt, leichte Mutterschäden.

Der Stahlhelm ist das Österreichische Vorbild von 1918, das nach der Annexion Österreichs in die SS-Entsorgungstruppe mitgenommen wurde. Mit beiden Helm-Emblemen. Das Helmglockeninnere teilweise noch mit der frühfeldigen grauen Einbrennlackierung, weitere Stempeln an der Helmklingel sind nicht zu sehen.

Mit Innenfutter auf Stahlblechring und Kinnband. Abgenutzt, in einem guten Zustande. 10%, aber die Konturen sind noch gut sichtbar. Mit dem 3-teiligen original Lederinnenfutter am Ring und dem 2-teiligen Kinn-Riemen im gleichen Design wie bei den SS Schirmmützen. Die Lederfütterung ist mit dem Stempel "NW 1935 II/88" (= SS-Oberabschnitt Nordwest, 1935, Sturmbann SS-Standarte 88, Werk Bremen) versehen, m mit dem handschriftlichen Namen "Kaden".

Die Helme sind noch unsauber mit leichter Rostschicht, in unangetastetem Urzustand. Hocheleganter Sattel, Stoff aus schwarzem Gabardin, weißer Vorlauf. Innenseite mit braunen Schweißbändern und Innenfutter, unter dem Zelluloid-Trapez mit goldbedruckten SS-Runen und Grösse "54". Ältere Stempel im Innenfutter geschwärzt. Abgenutzt, Erhaltung Nr. 1, um 1942, ein wunderschönes Kammermusikstück, feldgrau, komplett gewebt mit Bevo-Metallfadeneffekten "Bevo-Flachdraht", ursprünglich genäht, ohne Soutachewinkel.

Innenseite mit feldgrauer Fütterung, Grösse 56. Klar abgetragen in einem guten, unberührten Urzustand. Weiße Innenseite. Abgenutzt in einem guten Zustande. Auf der Innenseite der Klingel ist "Q68" und auf der Rückseite des Halses eine unleserliche Aufschrift. Die originale Verkleidung des Aluminiumringes ist schwer verletzt und der Zahnriemen ist fehlen. Bedingung 2-. Dies ist eine typisch Produktion aus der Zeit um 1944 mit eleganter Sattellage, feldgrauer Stoff, schwarzem Kappenband und zitronengelber Paspel.

Innenseite helles braunes Schweissband aus Ersatzstoff, vorn leicht geschädigt. Leichtes Seidenfutter mit Zelluloid-Trapez und Manufaktur, Grösse 58 Die Kappe ist noch unbenutzt, im Inneren einige kleine Löcher, sonst in mint. Das Baseballcap wurde vor einigen Jahren ohne Wirkung wiedergefunden. Regenschirmmützen der Waffen-SS mit anderen Farben als weiss sind äußerst rar.

Mehr zum Thema