Tipi Zelt

Tipi-Zelt

Tipizelte Online Shop Heutige Tipizelte haben nur noch eine Mittelstange, die die für das Zelt charakteristische Kegelform erzeugt. Bei den Zelten ist die Basisfläche entweder ein normales Sechseck oder ein Achteck - in einigen Fällen ist die Oberfläche eckig. Auch wenn die Amerikaner bereits in Tipis gelebt haben und der Typ des Zelts schon sehr uralt ist, haben sie doch auch ein bequemes Zelt.

Wofür wird ein Tipizelt gebaut? Zuerst wird das Innenzelt gleichmäßig verteilt. Das Innenzelt wird dann mit Erdnägeln am Boden befestigt. Danach kann die mittlere Stativstange einfach im Innern aufgestellt werden - diese erfordert keine Abspannungen. Achten Sie beim Anbringen des Außenzeltes auf die korrekte Position des Einlasses.

Nachdem das Außenzelt an den Pflöcken befestigt wurde, ist das Zelt winddicht. Weil dieser Zelt-Typ nur einen Zeltstab hat, ist es besonders darauf zu achten, dass das innere Zelt sorgfältig ausgelegt und dann am Untergrund befestigt wird: erst dann steht das Zelt fest dahinter. Manche haben nur ein halbwegs geschlossenes Zelt. Lediglich bei grösseren Ausführungen wird eine Kombination aus Baumwoll- und Synthetikfasern verwendet.

Manche dieser großen Versionen haben auch einen gesicherten Zugang und verfügen über eine Öffnung, die auch zur Lüftung beim Garen genutzt werden kann. Mit diesen grösseren Tipi ist die Zeltgestänge oft aus Edelstahl. Große Zelte haben auch mehr Abspannleinen. Manchmal ist es möglich, diese Abspannleinen beim Zusammenfalten des Zeltes zu befestigen. Für kleinere Modelle bevorzugt der Produzent das leichtere Alu für die Zeltstangen.

Das Tipi-Zelt aus dem Sortiment unterscheidet sich vor allem durch seine Form. Es gibt neben 3er-Zelten auch Ausführungen mit bis zu zehn Zeltplätzen. Worauf ist beim Zeltkauf zu achten? Bei einem Tipi oder Indianerzelt sind folgende Hinweise zu beachten: Wie viele Menschen in jedem Zelt einen Platz zum Schlafen haben, entnehmen Sie bitte der Beschreibung.

Oftmals belegt das Zelt nur einen Teil des Zeltes. Falls Sie mit Ihrem Tipizelt zu Fuss oder mit dem Rad reisen, achten Sie auf die Größe und das Eigengewicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema