Trekking Rucksack Größe

Rucksack Größe

zum großen Trekking-Rucksack. Selbstverständlich muss auch die Größe des Rucksacks zum Körper des Trägers passen. Testzelte 2018 Rucksacktyp: Trekking-Rucksäcke haben einen sehr starken, stark wattierten Hüftgurt, der die ganze Belastung auf die Hüften abträgt. Denn nur so kann man das große Eigengewicht komfortabel mitnehmen. Nehmt euch zwei Std.

Zeit, um einen Händler zu finden, der euch wenigstens drei unterschiedliche Rucksackmarken aussuchen kann.

Bitten Sie um Ballast, um die Rücksäcke zu bepacken. Lösen Sie alle Riemen, legen Sie den Rucksack an und spannen Sie Hüft- und Schultern. Halten die ausgewählten Rücksäcke bei Drehbewegungen fest? Gehen Sie dann mit Ihren Lieblingen hintereinander durch den Shop - und suchen Sie sich dann das passende aus.

Auch bei Rucksäcken wird nie ungenutzter Speicherplatz gelassen: Man verpackt sie immer vollständig - ob notwendig oder nicht. Wenn Sie die Auswahl haben, wählen Sie das kleinere Model und probieren Sie es aus. Bei Tagesausflügen genügen etwas Verpflegung, eine Wasserflasche und eine gute Topo-Karte, sowie ein Erste-Hilfe-Set und eine Kopflampe für den Notfall.

Winklige Objekte wie eine Wasserflasche sind auf der Rückseite verboten. Ansonsten gelten die gleichen Bedingungen wie bei anderen Modellen: Danach alle Kompressionsgurte fest anziehen - das führt das Körpergewicht weiter zum Ziel. Alle Neuigkeiten und Prüfungen komfortabel und kostenfrei per e-Mail.

Korrekte Größe des Trekking-Rucksacks

Bei einem Rucksack kauf ist es sehr hilfreich, die Größe zu bestimmen. Einen Universal-Rucksack, der für alles passt, gibt es nicht. Die folgende Übersicht zeigt, welche Liter für welche Tätigkeiten in Frage kommen. Dies ist nur eine unverbindliche Beratung, es muss immer einzeln abgewogen werden, welche Größe für die kommende Reise die geeignete ist.

Neben dem Basisvolumen gibt es in der Regel auch noch mehr Raum im Trekking-Rucksack. Beispiel: Der Aircontact 40 + 10 SL hat 40 l Grundinhalt plus 10 l zusätzlichen Stauraum. Diesen zusätzlichen Raum erhält man in der Regel dadurch, dass der Rucksack in der Größe vergrössert werden kann und der Rucksack dann nach oben liegt.

Dieser zusätzliche Speicherplatz sollte nicht zu Beginn der Reise voll genutzt werden, sondern z.B. für Essen oder Shopping-Touren aufbewahrt werden. Entscheidend bei der Größenwahl ist, ob ein Schlafsack benötigt wird. Weil dieser bis zu 15 l Rucksackvolumen aufnimmt. Selbstverständlich muss auch die Größe des Rucksacks zum Träger des Rucksacks stimmen.

In der Regel sollte ein Trekking-Rucksack nicht über dem des Trägers liegen. Die folgende Aufstellung gibt einen groben Überblick, welche Liter wofür sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema