Us Militär Ausrüstung

Wir Militärische Ausrüstung

US Assault Pack LG Rucksack, vegetatives Waldgebiet. Karten und einem Reiseplan benötigen Sie auch die passende Ausrüstung für Ihr Projekt. Chinesische Fußsoldaten gegen US-Technologie: Welche Armee ist mächtiger? Die Armeen der Welt basieren auf Kriterien wie Armeestärke und militärische Ausrüstung. Der US-Polizei ist es erlaubt, schwere Ausrüstung vom Militär zu bekommen.

Die USA gehen mit diesen Gewehren in die Höhe.

Der Krieg ändert sich, und die Ausrüstung und die Waffe der Militärs werden dementsprechend angepaßt. So viel Technologie und Verständigung wie möglich wird eingebunden, "intelligente" Bewaffnung wird erarbeitet, neue Werkstoffe werden eingesetzt. Fachleute reden von einer " Roboter-Revolution " für die Gefechtsfelder der nächsten Zeit. "Präzise und nicht tödliche Waffe und der Einsatz von körperlichen Behinderungen werden in diesem Umfeld eine große Bedeutung haben", sagte Bruce Floersheim, Dozent an der US-Militärakademie WestPoint, dem Popular Mechanics-Fachmagazin.

Das Militär will kostensparend arbeiten. Die Wartung eines großen Militärapparates erfordert viel Zeit. Effiziente und gezielte Kriegführung soll dazu beitragen, die Ausgaben zu senken und weniger SoldatInnen zu benötigen. ?Besserer Sicherheit für Bundeswehrsoldaten. Da immer mehr automatisierte Anlagen den Soldat ablösen oder stützen, nimmt auch die Betongefahr für den Soldat ab. Ein klarer, leicht grünlicher Blick im Dunklen gibt den Kämpfern einen deutlichen Vorzug.

Moderne Infrarot-Sichtgeräte ermöglichen es dem Soldat auch, Hitzequellen, wie z.B. Personen oder Kraftfahrzeuge, zu erkennen - eine wichtige Voraussetzung für Kampfeinsätze in unübersichtlichen Gebieten oder im Dunkeln. Daher sind die Anlagen verhältnismäßig sperrig, für komplett ausgerüstete Einsatzkräfte eine Mehrbelastung. Eine Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern der University of Michigan unter der Führung von Prof. Zhaohui Zhong hat eine Lösungsmöglichkeit entwickelt:

Zwei hauchdünne Kohlenwasserstoff-Graphenstreifen allein machen Infrarotlicht auch bei normalen Raum- oder Körpertemperaturen wahrnehmbar und können so die schwereren Nachtsichtgeräte auswechseln. Prof. Zhong sagt sogar: "Das kann auf eine Linse gelegt oder in ein Mobiltelefon eingelassen werden. Von der US-Firma Tracking-Point entwickelte Lösung ist sowohl Waffen- als auch Kommunikationsmittel: Sie erlaubt einen Live-Stream auf Tabletts, Smartphones oder die Operationszentrale.

Auf diese Weise können die Kommandanten die Mission in Realzeit überwachen und den Erfolg nachvollziehen. Die " Smart Rifle " (Typ "AR762") verfolgte selbst bewegliche Züge! Die Brillen können mehr als nur Google Glass, indem sie SoldatInnen und AgentInnen mit Informationen versorgen. Das US-Militär will die Gläser als Hightech-Spionagebrille einsetzen!

Das US-Magazin "Defense One" meldet, dass die neue Brille das Blickfeld des Militärs mit weiteren Informationen aus nachrichtendienstlichen Quellen aufwerten kann. Beispielsweise sollten Elitesoldaten während ihres Einsatzes die möglichen Zielpersonen unmittelbar im Sichtbereich auslegen. Dazu benötigen die Bundeswehrsoldaten auch im Kampf Elektroenergie: Automatikwaffen, elektronisches Orientierungssystem über GPS, Laserunterstützung, Funk.

Infolgedessen tragen die Soldatinnen und Soldaten eine enorme Menge an Akkus bei sich - eine große Belastung im Kampf. Die neuentwickelten Akkus sollen dagegen helfen: Sie sind in die Gefechtswesten der Soldatinnen eingebaut und können zudem mit einer Solarzelle nachgerüstet werden. Das US-Unternehmen Arotech hat diese Technik vor allem mit Zink- und Lithium-Ionen-Batterien weiterentwickelt, die für ihre hohen Kapazitäten bekannt sind.

Das heißt für die Soldaten: höhere Akkulaufzeit bei rund 30 Gewichtsprozent weniger Aufwand. Gerade bei Spezialeinsätzen von Elite-Einheiten ein wesentliches Kriterium: Je höher die Batterielebensdauer, umso höher die Reichweite der Einsatzkräfte! Das Kürzel SWIPES steht für "Soldier wear integrated power Equipment System".

Mit dem " Enhanced Combat Helmet " können Pistolenschüsse und gar Gewehre gestoppt werden. Auch als Schutzhandschuh oder - zum Vandalismusschutz - im ÖPNV werden die Glasfasern wiederverwendet. Hightech-Ausrüstung, Schutzbekleidung, Waffen und andere Ausrüstung beanspruchen die Einsatzkräfte durch ihr Eigengewicht. In der US-amerikanischen Militärakademie WestPoint, nur 100 Kilometern von New York City entfernt, haben die beiden Herren Ryan Polston, Meagan Latimer und Zachary Reichert eine selbst gebaute Stärkung der Muskulatur erdacht.

Auf diese Weise wird der Vormarsch von Kriegern oder Motoreinheiten vorbereitet und ihnen der ideale Weg durch das verminte Feindesland gezeigt. Denn: Solche Maschinen brauchen viel Strom. Mit der innovativen Bewaffnung können Dronen detektiert und abgeschossen werden, wodurch auch kleine Systeme wie z. B. Handgranaten unbedenklich werden.

Mehr zum Thema