Us Militär Shop

Wir Militärgeschäft

Sind Transsexuelle im US-Militär jetzt entlassen und verlieren dadurch ihre Rente? US-Kantinenbecher aus Edelstahl der Klassiker. Wer neue Schlafsäcke braucht, sollte einen Blick auf Kärntner Militär werfen. Die US-Streitkräfte sollen zur dominierenden Militärmacht im All werden. Trump will eine Weltraumeinheit für das US-Militär.

US-Streitkräfte bringen Super-Schnüffler aus dem hessischen Tierheim zurück - Sonstiges

Ein Miststück, das mehreren US-Soldaten das Überleben rettete, muss nicht mehr in einem Tierschutzhaus in Hessen unterkommen. "Quiche " war der außergewöhnlichste Rüde in einem deutschem Unterstand. q Quiche, als der fast siebenjährige Rüde von der US Army amtlich taufen ließ, war 2013 in Afghanistan im Einsatz.

Dies wissen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Tierheim im hessischen Vilnius von ihrem Trainer Markus Gordy, der seinen Sitz in Bayern hat. Ein unerwartetes Treffen zwischen Gordy und der Hündin wird von der Tierheimmanagerin Nicole Dalesio nicht ausgelassen. Bereits aus der Ferne hatte der Rüde seinen ehemaligen Leiter wiedererkannt, die Begeisterung mit beiden war enorm, der Rüde war gleich umgestaltet.

Wir sind schlichtweg stumm und froh, dass Quiche wieder bei ihrem Volk ist. "Das Tierheim hatte nur eine schwache Vorstellung davon, wie besonders der Rüde ist. Die Hündin wurde im Monat November von einer Deutschen geschenkt. Aber er ging zurück in die USA ohne Ehefrau und Köter.

Der Soldat hatte, wie das Heim jetzt weiss, einen Waffenstillstandsvertrag unterzeichnet, um den Vierbeiner unter keinen Umständen unter Androhung von Strafe zu geben oder zu veräußern. Daß Quiche nun zuerst mit ihrem Trainer Gordy und in Zukunft mit einem anderen Hundetrainer der Armee lebt, verdankt sie einem Facebook-Posting des Unterstandes. "Das war mit Unterstützung des Ministeriums für Verteidigung eine Formalität - und plötzlich steht er mit einem anderen Mann im Unterstand.

Von Grafenwörth - Gordy hatte gerade erst begonnen. Der Ehemann der Amerikanerin Agnieszka Sosnowska, die nach dem Krieg Quiche trainierte und für ein ganz gewöhnliches Hundeleben vorbereitete. Dabei war q Quiche für den Dienst zunächst auch auf Attacke geschult worden, lernten die Tierheimarbeiter nun.

Christian Görling bringt den Rüden mit. Sämtliche Unterlagen haben bereits Quiche.

Der Hacker bietet die Planung einer US-Militärdrohne in Dunkeln an.

Eine Hackerin stiehlt Unterlagen von einer Luftwaffenbasis einer US-Drohne und bietet sie auf der Dunkeln an. In der Dunkelheit machte ein Eindringling auf sich aufmerksam, indem er ziemlich explosive Information von einer Drohne der US-Luftwaffe für 200 US-Dollar zum Kauf bereitstellte. Es ist eine der gefaehrlichsten Dronen der Welt. Nach langer Recherche konnten Fachleute die Authentizität der Unterlagen belegen.

Wahrscheinlich hatte sich der Angreifer über eine nun verschlossene FTP-Sicherheitslücke in einem Netgear-Router Zutritt zur Basis der Luftwaffe in Clark County im US-Bundesstaat Nevada erlangt. Dieser Zutritt erlaubte es dem Angreifer, den Rechner eines Luftwaffenkapitäns zu infizieren und die explosiven Unterlagen herunterzuladen. Darunter befanden sich auch Instandhaltungsbücher und eine Auflistung des Personals, das mit der Wartung der Flugdrohnen zurechtkam.

Der Kapitän, dessen Rechner gefährdet war, nahm wahrscheinlich erst im Januar an einem Cyber-Sicherheitskurs teil und hätte die notwendigen Massnahmen ergreifen müssen, um unberechtigten Zugriff zu verhindern. MQ-9-Reaper, eine der technisch ausgereiftesten Dronen überhaupt, kann fernbedient oder autark betrieben werden. Solche Dronen werden vom US-Heimatschutz, dem amerikanischen Geheimdienst, der CIA und der NASA verwendet.

Mehr zum Thema